"Wien - Fotografien aus dem Jahr 2000" im Historischen Museum

Ausstellung von Reinhard Mandl

Wien, (OTS) Wien im Alltag des Jahres 2000, abseits der Touristenrouten: Menschen, Straßen und Gassen der Stadt, Sommer und Winter, zwischen Donaukanal und Zentralfriedhof, zwischen Kärntner Straße und Vorstadt: all das ist Thema der Ausstellung "Wien -Fotografien aus dem Jahr 2000" von Reinhard Mandl, die das Historische Museum der Stadt Wien bis 11. November im Atrium des Hauses zeigt.

Mandl hat mit dieser Ausstellung den spannenden Versuch unternommen, Wien und seine Menschen in diesem Jahr in Schwarz-Weiß-Fotografien festzuhalten und damit ein Dokument des Lebens in der Stadt zur Jahrtausendwende zu schaffen. Das Museum hat 100 Fotos für seine Fotosammlung angekauft und bietet nun mit der Ausstellung eine Auswahl aus diesen Arbeiten.****

Insgesamt hat Mandl im Verlauf des Jahres 2000 7.200 Wien -Bilder gemacht, mit denen er die alltägliche Situation im öffentlichen Raum festhalten wollte: "kleine Ausschnitte aus dem Fluss der Zeit, in der Absicht, ein paar flüchtige Momente des Großstadtlebens ins Trockene zu bringen, in bleibende Erinnerungen an das Jahr 2000 zu verwandeln".

Das und wie ihm das gelungen ist, ist täglich außer Montag von 9 bis 18 Uhr im Museum zu sehen. Der Eintritt in das Historische Museum kostet 50.- Schilling, es gibt Ermäßigungen für Familien, Lehrer, Schüler, Lehrlinge, Studenten , Präsenz- und Zivildiener. (Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
e-mai: gab@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK