Priority Telecom notiert an der Börse

Priority Telecom, Business Provider und Tochterunternehmen der UPC, wird seit Donnerstag dem 27. September 2001 an der Amsterdamer Börse gehandelt

Wien (OTS) - Am 27. September 2001 um 9:00 Uhr erfolgte die Neuemission der Priority Telecom N.V., einem Tochterunternehmen der UPC (United Pan-Europe Communications N.V.) mit Sitz in Amsterdam. 3.986.519 Aktien wurden an der Euronext Amsterdam mit einem angenommenen Anfangskurs von 6,50 Euro ausgegeben und sollen so einen Ertrag von insgesamt 43,6 Mio Euro erzielen. Im Freihandel sind jedoch nur etwa 15 Prozent des gesamten Aktienvolumens verfügbar. Als Emissionspartner fungierte die amerikanische Investmentbank J.P Morgan Securities Ltd. Nach dem ersten Handelstag schloss die Priority Telecom Aktie bei 7,50 Euro und leicht steigender Tendenz.

Priority Telecom ist einer der größten europäischen Competitive Local Exchange Carrier (CLEC) und Anbieter von Breitband-Internetzugängen, Daten- und Sprachdiensten. Mit der eigenen Glasfaser-Netzinfrastruktur und einem Fokus auf insgesamt acht europäische Wirtschaftszentren, ist Priority Telecom in den Niederlanden, Österreich und Norwegen vertreten.

Die UPC Gruppe ist mehrheitlich (53 Prozent) in Besitz von UGC (United Global Com Inc.).

Background Priority Telecom

Priority Telecom ist einer der größten europäischen Competitive Local Exchange Carrier (CLEC) und Anbieter von Breitband, Daten-, Internet-, Hosting- und Sprachlösungen sowie von Call-Center-Diensten. Mit Full-Service-Philosophie deckt Priority Telecom ein breites Kommunikationsspektrum ab: Sowohl von Klein- und Mittelbetrieben als auch von Großunternehmen, Internet-Service Providern bzw. Application Service Providern und Carriern. Als Netzwerk-Service-Anbieter verfügt Priority Telecom in Europa über mehr als 11000 km Glasfaserleitung (davon 422 km in Wien) und 36000 km Breitbandhybrid-Koaxialkabel. Mit dieser Infrastruktur kann der lokale Zugang (Last-Mile-Connectivity) in den Schlüsselmärkten Europas gewährleistet werden. Seit 1998 in Österreich vertreten, betreut das Unternehmen mit 60 Mitarbeitern Kunden in den drei Ausbaugebieten Wien, Graz und Klagenfurt. Geschäftsführer der Priority Telecom GmbH ist Mag. Christian Fritzsche.

Priority Telecom ist eine Tochtergesellschaft der UPC (United Pan-European Communication N.V.), einem der führenden Breitband-Kommunikationsunternehmen in Europa. UPC ist in 17 europäischen Ländern und in Israel tätig. Seit Februar 1999 notiert UPC an der Börse. Die Aktien werden an der Euronext Amsterdam (UPC) und NASDAQ (UPCOY) gehandelt. UPC ist ein konsolidiertes Tochterunternehmen der UnitedGlobalCom, Inc. (NASDAQ: UCOMA). Weitere Informationen unter www.prioritytelecom.com

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Birgit Dolezal
Priority Telecom GmbH
Tel.: 01-252 52 DW 3130
Fax: 01-252 52 DW 3139
email: bdolezal@prioritytelecom.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS