FCG-Wien: LS Pöltl für rasche parlamentarische Behandlung der "Abfertigung neu"!

"Versagen" von FSG und Wirtschaftskammer beschämend! Wien (OTS) - Als "sehr beschämend für die Lösungskompetenz der Sozialpartner" bezeichnete heute der Wiener FCG-Landessekretär KR Fritz Pöltl das Scheitern der Verhandlungen um die "Abfertigung neu".

"Einer FSG - die als "ÖGB" die Verhandlungen führt, obwohl das Modell vom Vorarlberger AK-Präsidenten Josef Fink stammt - liegt das oppositionelle Hemdchen anscheinend näher als ein Erfolg für die Arbeitnehmer. Eine Wirtschaftskammer, die bis zu letzt Bereitschaft zur Umsetzung signalisiert und dann "nasse Füße" bekommt, zeigt deutlich Führungsschwächen auf. Also ist das Parlament aufgerufen, raschest für die Umsetzung der "Abfertigung neu" zu sorgen", erklärte der Landessekretär.

Nachdem die "Abfertigung neu" das erklärte Ziel des Bundeskanzlers sowie der gesamten Regierung ist, könnte ein deutlicher Akzent für die Arbeitnehmer gesetzt werden." Nun gehe es aber darum, daß nach Worten auch Taten folgen", sagte Pöltl abschließend. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FCG Wien
LS Pöltl
Tel.: 0664/1108138

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG/OTS