WIR GRATULIEREN Runde Geburtstage im Oktober

Wien (PK) - im Oktober feiern folgende (ehemalige) MandatarInnen runde Geburtstage:

der ehemalige Abgeordnete Robert JANSCHITZ (S) - 80. Geburtstag am 6. Oktober,

der ehemalige Abgeordnete Hermann KRAFT (V) - 60. Geburtstag am
6. Oktober,

der ehemalige Vorsitzende und Präsident des Bundesrates Komm.-Rat Ing. Georg LUDESCHER (V) - 70. Geburtstag am 13. Oktober,

der ehemalige Abgeordnete Ökonomierat Othmar TÖDLING (V) -
80. Geburtstag am 15. Oktober,

die ehemalige Abgeordnete Liane HÖBINGER-LEHRER (F) - 70. Geburtstag am 16. Oktober,

die ehemalige Abgeordnete Holda HARRICH (G) - 70. Geburtstag am
26. Oktober,

der Bundesminister für Bauten und Technik a.D. und ehemalige Abgeordnete und Bundesrat Karl SEKANINA (S) - 75. Geburtstag am
27. Oktober,

der ehemalige Bundesrat Alfred KNALLER (V) - 70. Geburtstag am
29. Oktober.

EXMINISTER KARL SEKANINA 75

Der ehemalige Bundesminister für Bauten und Technik Karl Sekanina feiert am 27. Oktober seinen 75. Geburtstag. Geboren 1926 in Wien, absolvierte Sekanina nach den Pflichtschulen eine zweijährige Maschinenbauschule und arbeitete dann als Werkzeugmacher bei der Firma Kapsch, ehe er 1958 Sekretär der Metall- und Bergarbeitergewerkschaft wurde. 1965 avancierte er zum Vizepräsidenten der Gewerkschaft MBE, seit 1971 war er Vorsitzender dieser Gewerkschaft.

Schon im Oktober 1963 hatte der Wiener Landtag Sekanina in den Bundesrat entsandt, ein Jahr später, im Oktober 1964, rückte Sekanina dann in den Nationalrat nach. Gleichzeitig vollzog sich sein Aufstieg in den Gremien von ÖGB und SPÖ: 1975 wurde er Präsident der FSG, 1979 Vizepräsident des ÖGB und 1972 Bezirksparteiobmann der SPÖ Brigittenau. Ab 1974 war er überdies Vizepräsident des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger.

Im November 1979 holte Bundeskanzler Kreisky den Gewerkschafter als Bautenminister in seine Regierung. Dieses Amt hatte Sekanina auch in den Kabinetten Sinowatz I und II inne, ehe eine Kontroverse innerhalb der Gewerkschaft MBE Sekanina zum Rücktritt vom Ministeramt bewog. Ende Mai 1985 zog er sich auch aus dem Parlament zurück. Er legte auch seine Partei- und Gewerkschaftsämter nieder und schied damit aus dem öffentlichen Leben aus. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA/02