Raiffeisen Bausparkasse erweitert Geschäftsführung

Wien (OTS) - Mit 1. Oktober 2001 wird die Geschäftsführung des Bausparmarktleaders Raiffeisen Bausparkasse um ein Mitglied erweitert: Mag. Martin Sardelic, aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit in der Raiffeisen Bankengruppe ein profunder Kenner des Sektors, verstärkt das bisherige Geschäftsführerteam, dem Generaldirektor Mag.Dr. Erich Rainbacher und Direktor Mag. Johann Ertl angehören.

Mag. Martin Sardelic stammt aus Dornbirn. 1982 inskribierte er an der Wirtschaftsuniversität Wien Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Marketing, Finance und Unternehmensführung. Nach Beendigung seines Studiums trat er zu Jahresbeginn 1987 in die Raiffeisen Kapitalanlage Ges.m.b.H. ein, wo er anfänglich als Fondsmanager, von 1990 bis Jahresbeginn 2001 als Geschäftsführer tätig war. Parallel dazu übte er die Funktion des Geschäftsführers der Raiffeisen International Fund Advisory aus. Im Februar des heurigen Jahres wechselte Mag. Sardelic als Vorsitzender des Vorstands zur M&A Bank AG, die ihren Sitz in Wien hat.

Verteilung der Geschäftsführungsagenden

Generaldirektor Dr. Rainbacher werden weiterhin die Ressorts Finanz- und Rechnungswesen, Organisation und Informatik sowie Public Relations unterstehen. Direktor Mag. Sardelic übernimmt den Spar- und Finanzierungsbereich, Marketing und Vertrieb, Direktor Mag. Ertl sind die Abteilungen Auslandsbeteiligungen, Großkunden und Wohnbaubeteiligungen unterstellt.

Wichtiger Partner der Wohnbauwirtschaft

Die Raiffeisen Bausparkasse ist mit einer Bilanzsumme von 79 Milliarden Schilling und rund 1,9 Millionen Bausparkonten unangefochtener Marktführer im österreichischen Bausparsektor und ein wichtiger Finanzierungspartner für die Wohnungswirtschaft: So hat die Raiffeisen Bausparkasse im Geschäftsjahr 2000 mit 21,2 Milliarden Schilling Finanzierungsleistung für den Wohnbau fast die Hälfte des gesamten Baugeldvolumens aller fünf Bausparkassen bereitgestellt. Für das heurige Jahr zeichnet sich mit zweistelligen Zuwachsraten im Neugeschäft bereits jetzt ein Rekordergebnis ab.

Seit Anfang der 90er Jahre ist das Spezialinstitut der Raiffeisen Bankengruppe auch erfolgreich im angrenzenden Ausland tätig: Mit der Gründung von Bausparkassen in der Slowakei, in Tschechien und Kroatien folgt die Raiffeisen Bausparkasse den strategischen Ambitionen der Raiffeisen Bankengruppe, die führende österreichische Bankengruppe in Osteuropa zu stellen.

Rückfragen & Kontakt:

Unter http://www.wohnbausparen.at/presse haben Sie ab 27.09.2001,
16:00 Uhr im Fotoarchiv die Möglichkeit, Fotos der Geschäftsführung
in druckfähiger Qualität downzuloaden.

Raiffeisen Bausparkasse
Sonja Hochreiter
Tel. 01/546 46- 1420 oder
e-mail: sonja.hochreiter@raibau.raiffeisen.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS