Pittermann: Hoher Standard im Gesundheitssystem bleibt gewahrt

Wien, (OTS) "Die Grünen versuchen, mit permanenter Diskussion über das angeblich schlechte Wiener Gesundheitswesen politisches Kleingeld zu schlagen. Ungeheuerlich ist, dass dies auf dem Rücken der Wiener PatientInnen geschieht, die somit verängstigt und verunsichert werden", nimmt Wiens Gesundheitsstadträtin Prim. Dr. Pittermann-Höcker am Donnerstag zu den neuerlichen Vorwürfen der Gemeinderätin Pilz Stellung. "Tatsache ist, dass trotz der allgemein schwierigen Budgetbedingungen die Wienerinnen und Wiener sich auch in Zukunft auf das hervorragende Wiener Gesundheitssystem verlassen können", so Pittermann.

Pittermann unterstrich, dass das Wiener Gesundheitswesen in allen relevanten Parametern an der Spitze Österreichs führend sei. Wien habe die weitaus beste Personalausstattung und die Spitzenmedizin habe hier eine feste Verankerung. "Ich bin stolz auf diese Topqualität im Gesundheitsbereich und ich bin nicht gewillt, mir diese Qualität, die mit hohem Einsatz der vielen MitarbeiterInnen tagtäglich geleistet wird, kaputtreden zu lassen."

Verwundert zeigte sich die Stadträtin über die offensichtlichen Anleihen der Grünen: "Die Lancierung interner Schreiben in der Öffentlichkeit und unqualifizierten Unterstellungen habe ich bisher einer anderen Partei zugeordnet, ich muss in dieser Richtung meine Meinung revidieren."

Durch Indiskretionen, bewussten Polemiken und Argumentationen ist in der Öffentlichkeit ein vollkommen falsches Bild entstanden. Pittermann warnte davor, laufende Diskussionsprozesse auf Beamtenebene mit Beschlüssen auf politischer Ebene zu verwechseln. "Positionspapiere und Entwürfe über Strukturreformen sind nicht mit politischen Entschlüssen gleichzusetzen. Wir werden zeitgerecht das Gesundheitsbudget 2002 vorlegen und die Fakten präsentieren."

Die Gesundheitsstadträtin abschließend: "Als Sozialdemokratin aber auch als langjährige Medizinerin ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, dass das bisherige Leistungsspektrum im Gesundheitswesen voll aufrecht erhalten bleibt. Von dieser Haltung werde ich auch in Zukunft keinen Millimeter abweichen!" (Schluss) uls/rr

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Lisa Ulsperger
Tel.: 53 114/81 238
e-mail: lisa.ulsperger@ggs.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK