ARBÖ: Stauchaos rund um Innsbruck

Lkw - Unfall auf der A12!

Wien (OTS) - Nach dem heute morgen ein Lkw auf der Inntalautobahn einen Unfall verursachte kam es den ganzen Vormittag zu erheblichen Stauungen im Großraum Innsbruck.

Nach Angaben des ARBÖ - Informationsdienst durchbrach ein Lkw aus bisher noch ungeklärter Ursache die Mittellleitschiene auf der A12 zwischen Innsbruck Ost und West. Das verunglückte Fahrzeug blockierte in beiden Fahrtrichtungen je eine Fahrspur. Zwei nachkommende Fahrzeuge krachten in den Lkw, wobei ein Pkw - Lenker schwer verletzt in das nächste Krankenhaus eingeliefert werden mußte.

Die A12 mußte immer wieder für längere Zeit in beiden Richtungen gesperrt werden. Auch die A13 mußte von der Gendarmerie vor dem Knoten Innsbruck auf Grunde der erheblichen Stauungen laut ARBÖ gesperrt werden. Der Stauhöhepunkt wurde mit 15 Kilometer auf der A12 zurück bis Vomp gemeldet. Allen Ausweichrouten so wie die B171 und das Innsbrucker Stadtgebiet waren in der Vormittagsstunden hoffnungslos überlastet. Die Aufräumarbeiten werden in Kürze beendet sein und der ARBÖ erwartet langsam eine Besserung der Verkehrslage in Tirol.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst/FH

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS