"Lärmschutz - wie bitte?" in Kapfenberg

Ziviltechniker informieren am 18. Oktober über "Immissionsschutz Lärm"

Kapfenberg (OTS) - "Lärmschutz - wie bitte?" ist der Titel einer breit angelegten Ziviltechniker-Informationsveranstaltung über "Immissionsschutz Lärm in der örtlichen Raumplanung" am Donnerstag, den 18. Oktober (ab 15.00 Uhr), an der Kapfenberger Fachhochschule Joanneum. Zahlreiche Experten werden die Lärmvermeidung und den Lärmschutz aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten: Von den rechtlichen Möglichkeiten bis zur technischen Umsetzung konkreter Lärmschutz-Maßnahmen.

Die "Geisel Lärm" samt ihren Vermeidungs- Schutzmöglichkeiten steht einen Nachmittag lang im Mittelpunkt dieser Ziviltechniker-Fachinformation im HS 212 der Fachhochschule Joanneum in Kapfenberg (Werk XI, Straße 46): Die Schweizer "Lautstärke" der Dinge wird eingangs der Luzerner Lärmschutzfachmann Beat Marty darstellen, "Die Salzburger Immissionsschutzrichtlinien und ihre Umsetzung in der örtlichen Raumplanung" werden von Dipl.-Ing. Hubert Hattinger und Dipl.-Ing. Erich Willau vom Amt der Salzburger Landesregierung skizziert und der "Vorbeugende Lärmschutz in der Entwicklungs- und Flächenwidmungsplanung" wird vom Grazer Architekten Dipl.-Ing. Hans-Jochen Wigand erläutert werden.

Interviews von Architekt Dipl.-Ing. Daniel Kampus mit den steirischen Spitzenbeamten Dipl.-Ing. Andreas Tropper, HR Dipl.-Ing. Norbert Perner und HR Dipl.-Ing. Wolf-Dieter Schoeller werden die steirische Situation vermitteln, um schließlich ganz konkret zu werden: Ing. Hans Albert (ZT-GesmbH. Dr. Pfeiler GmbH., Graz) wird den angewandten "Lärmschutz bei Gewerbe und Industriebetrieben" darstellen und abschließend wird am "Fallbeispiel Lärmsanierungskonzept Frohnleiten" ein steirisches Praxisbeispiel von Architekt Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Heiner Hierzegger und Dipl.-Ing. Dr. Gerhard Tomberger (beide Graz) gezeigt werden. Mit einer Diskussion samt Zusammenfassung wird der Informationsteil abgeschlossen, bevor es an das Buffet gehen wird.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Pia Frühwirt, ZT-Forum,
Tel.: 0316/81 18 02-28,
pia.fruehwirt@aikammer.org

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS