1.Oktober - Internationaler Tag der älteren Generation

Viel Spaß und Information für alle Junggebliebenen auf dem Wiener Rathausplatz

Wien, (OTS) Gegenwärtig leben in Wien rund 340.000 Menschen, die über 60 Jahre alt sind. Noch nie zuvor konnten Menschen so früh, so aktiv, gesund und abgesichert in ihr nachberufliches Leben treten wie heute. Mit der Modernisierung der Arbeitswelt und der Verbesserung der Lebensqualität hat sich das Leben der Menschen, insbesondere der heute älteren Menschen, grundlegend verbessert. "Die Menschen leben aber nicht nur länger, sondern sie leben auch "anders". So gehören Reisen, Bildung und Sport in immer stärkerem Ausmaß zu ihrem Alltag. SeniorIn zu sein, umfasst in Wien eine Zeitspanne von zumindest drei Jahrzehnten. Von Lebenslust und Tatendrang bis zur Lebenssicherheit ist alles drinnen.", betont Laska. Die unterschiedlichen Voraussetzungen bringen unterschiedliche Erwartungen und Lebenseinstellungen mit sich und damit die verschiedensten Wünsche an das Angebot der Stadt. Deshalb setzt die Stadt Wien ab heuer neben den bewährten Angeboten einen zusätzlichen Sportschwerpunkt unter dem Motto "Bewegung findet Stadt".

Mit zahlreichen gezielten Aktionen unter der Leitung fachkundiger SportpädagogInnen soll so auch SeniorInnen egal welchen Alters Freude an der Bewegung vermittelt werden.

1. Oktober - Internationaler Tag der älteren Generation
Ein großes Fest mit viel Information, Sport und Unterhaltung auf dem Wiener Rathausplatz

Vor drei haben die Vereinten Nationen das Jahr 1999 zum "Internationalen Jahr der älteren Menschen" erklärt.
Aus diesem Anlass lädt Wiens Vizebürgermeisterin Grete Laska jedes Jahr am 1. Oktober, dem "internationalen Tag der älteren Generation", zu einer großen Veranstaltung vor und in das Wiener Rathaus ein. Denn an diesem Tag gehören diese Plätze den Junggebliebenen!

"Traue keinem unter 50" könnte das Motto lauten, unter dem heuer dieser besondere Tag steht. "Wohlfühlstadt Wien - Bewegung findet Stadt" - unter diesem Schwerpunkt erfahren interessierte junggebliebene WienerInnen, was ihnen ihre Stadt zu bieten hat.
In 34 Pagoden beraten von 10 bis 19 Uhr Fachleute zu Themen wie Gesundheit, Erwachsenenbildung, Hilfe im Alter, über Internetkurse und Sportangebote. Darüber hinaus informieren SportpädagogInnen über Übungen zur Steigerung des Wohlbefindens, über die zahlreichen erholsamen Wiener Wanderwege, Langlaufloipen und spezielle Trainingsangebote für Seniorinnen und Senioren.

Nach dem sportlichen Schnuppern sorgen im Kulturzelt musikalische Highlights für viel Spaß und Unterhaltung.

Internationaler Tag der Älteren Generation: Das Programm

o 1. Oktober 2001

Kulturzelt Rathausplatz
o 10 bis 16 Uhr:

IN LUFTIGER HÖHE - Stelzengeher unterwegs
KÄRTNER SPATZEN - Die Stimmungsmacher aus Kärnten
ILLUSIONEN, ILLUSIONEN - Durch das Programm führt Zauberkünstler Mr. Magic Junior mit Witz und Zauberei
o 12 Uhr:

BEGRÜSSUNG durch Vizebürgermeisterin GRETE LASKA
UNSER HANSI AUS TIROL - Für alle Fans der Schlagermusik ist er
in Österreich und der Schweiz seit seinem ersten Album in der volkstümlichen Szene ein Begriff
PAPA BILECK PRÄSENTIERT - "Das Wienerlied - einst und heute" mit Alfred Gradinger und Walter Heider
DIE WELT DER ZAUBEREI
RUSSISCHE SPATZEN - Das Repertoire des Folklorechores, der 1997 gegründet wurde umfasst hauptsächlich russische Lieder und Tänze, aber auch klassische Werke hervorragender russischer und westeuropäischer Komponisten
o 17.00 Uhr:

ADI HIRSCHAL & DIE BRENNENDEN HERZEN - Vor nunmehr drei Jahren startete Adi Hirschal im Wiener Metropol das Bandobjekt "Die Brennenden Herzen". Er wollte einen Klangkörper entwickeln, der einerseits in der Lage ist, Wiener Lieder traditionell
authentisch wiederzugeben, und andererseits so kreativ ist,
diese Tradition weiterzuentwickeln und auch eigene Songs zu komponieren. So ist ein neuer Sound entstanden, der den internationalen Vergleich nicht zu scheuen braucht.

Die Veranstaltung wird mit Unterstützung von Bank Austria, der Wiener Städtischen Versicherung sowie dem Verband Wr. Volksbildungswerk durchgeführt.

Bewegung findet Stadt - das Sportprogramm

In den Häusern des Kuratoriums Wiener Pensionistenwohnhäusern können nun auch neue Sportarten ausprobiert bzw. wieder Freude an der Bewegung entdeckt werden. Die Teilnahme ist für alle gratis!

Programmangebot:

o Haus Liebhartstal 2, Wien 16, Ottakringer Str. 264

Dienstag:
10.40 - 11.30 Uhr: Sitzgymnastik
14.00 - 15.00 Uhr: Gymnastik Im Stehen
Freitag:
11.00 - 11.50 Uhr: Allgem. Gymnastik
Ab 15.00 Uhr: Sportnachmittag (Kegeln)

o Haus Brigittenau, Wien 20, Brigittaplatz 19

Mittwoch:
14.00 - 15.00 Uhr: Qui Gong
Donnerstag:
16.00 - 17.00 Uhr: Wirbelsäulengymnastik
Freitag:
09.30 - 11.00 Uhr: Kegeln unter Anleitung

o Haus Tamariske, Wien 22, Zschokkegasse 89

Dienstag:
14.00 - 15.00 Uhr: Gymnastik
Dienstag:
15.00 - 16.00 Uhr: Qui Gong
Freitag:
10.00 - 11.00 Uhr: Yoga

o Haus Mühlengrund, Wien 23, Breitenfurter Str. 269-279

Montag:
15.15 - 16.00 Uhr: Wasserspass-Gymnastik
Dienstag:
15.15 - 16.00 Uhr: Senioren Fit-Gymnastik

o Information / Anmeldung:

WAT-Sekretariat, Tel.: 804 85 32
Montag bis Donnerstag von 9 - 13 Uhr,
Freitag von 13 - 17 Uhr
Telefonische Anmeldung wegen der begrenzten Plätze unbedingt erforderlich (3 Werktage vorher!)

o Beginn/Dauer der Aktion:

Oktober bis Dezember 2001 - danach gibt es viele Sportangebote
der Sport-Verbände und der Senioren-Organisationen

(Schluss) bz

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Barbara Zima
Tel.: 4000/81 850
e-mail: zim@gjs.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK