Welt-Schulmilchtag am 28. September: Kids stehen auf Bio-Milch - BILD (web)

Die Nachfrage nach Bio-Milchprodukten an Österreichs Schulen steigt rasant. Mit ein Grund für das rege Interesse an Bio-Schulmilch dürften die jüngsten Lebensmittelskandale sein.

Linz (OTS) - "Der Trend zu gesunden Bio-Produkten hat jetzt auch
die Schulen erfasst," freut sich Herbert Allerstorfer, Marketingchef bei Österreichs größter Biobauern-Vereinigung, dem ERNTE-Verband, anlässlich des Welt-Schulmilchtages am 28. September. Auch der heimische Nachwuchs gibt sich qualitätsbewusst: Immer mehr Schüler, Lehrer und Eltern verlangten dezidiert nach Bio-Schulmilch, Bio-Kakao und Joghurtvarianten aus biologischer Landwirtschaft. Die ständig steigende Nachfrage habe dazu geführt, dass man nun eilig an einem bundesweiten Angebotsnetz von Bio-Milchprodukten für die Schulen arbeitet.

Den Grund für diesen Bio-Boom sieht Allerstorfer vor allem in den Nahrungsmittelskandalen der jüngsten Vergangenheit: "Nach Rinderwahn, Maul- und Klauenseuche und Antibiotikaskandal wollen viele Eltern für ihre Kinder auf Nummer sicher gehen. Mit Bio-Produkten können sie das auch, weil strenge Kontrollen Schadstoff-, Chemie- und Gentechnikfreiheit garantieren. Und die Kids finden es gut, dass im biologischen Landbau auf artgerechte Haltung der Tiere geachtet wird."

Geliefert wird die Bio-Schulmilch in erster Linie von bäuerlichen Familienbetrieben. Derzeit gibt es in ganz Österreich 80 solcher "Bio-Schulmilchbauern", die insgesamt rund 1600 Schulen mit ihren Produkten versorgen. Und es ist nicht nur die Bio-Milch selbst, die bei den Kids gut ankommt: Auch Exkursionen zu Bio-Schulmilchbauern sind begehrte Schulausflüge.

Bio-Milch hat in Österreich heute bereits einen Marktanteil von zwölf Prozent. Die Hauptabnehmer im Inland sind nach wie vor die Eigenmarken "Ja! Natürlich!" und "SPAR Natur pur". Im Aufwind ist auch die Marke Bio+ Mehr als Genuss! (erhältlich bei ADEG, Nah&Frisch, UNI-Märkte, Maxi-Märkte). Wie viele andere Bio-Produkte wird auch Bio-Milch zunehmend exportiert: Etwa ein Viertel der österreichischen Bio-Milch wandert zur Zeit nach Italien, England und Deutschland.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service) Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

ERNTE für das Leben - Österreich
Öffentlichkeitsarbeit
Franz-Jakob Purkarthofer
Tel.: 0699/110-798-68
pr@ernte.at
www.ernte.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS