Österreichisches Rotes Kreuz entsendet heute um 10.00 Uhr die Hilfslieferung "Waterplexx" nach Afghanistan

Wien (OTS) - Das Österreichische Rote Kreuz (ÖRK) entsendet heute um 10.00 Uhr ein "Waterplexx" an die Nordpakistanischen Grenze zu Afghanistan. Mit den Materialien des "Waterplexx" können 10.000 Menschen einen Monat lang mit sauberem Trinkwasser versorgt werden. Das ÖRK reagiert damit auf ein Ansuchen des Internationalen Roten Kreuzes und des Pakistanischen Roten Halbmonds. Die Hilfslieferung wird von Wien via Frankfurt nach Peshawar (Pakistan) verschickt.

"Sauberes Wasser hat in Flüchtlingslagern höchste Priorität - Wasser bedeutet Leben. Es werden nicht nur Seuchen vermieden, ohne Wasser können die Flüchtlinge auch keine Nahrung zubereiten oder medizinisch versorgt werden", sagt Bernhard Jany, Sprecher des ÖRK. Jany weiter:
"Wir erinnern uns an die dramatischen Umstände der Flüchtlingskatastrophen von Ruanda oder Mozambique. Nach Ausbruch von Cholera und Darmerkrankungen wurde sauberes Wasser das Notfallmedikament Nummer 1! Daher treffen wir mit unserem "Waterplexx" schon jetzt eine entsprechende Vorsorge."

Ein "Waterplexx" besteht aus Wasserreinigungstabletten für rund 10.000 Menschen für einen Monat, 4 Wassertanks mit einem Fassungsvermögen von je 5.000 Litern, 10.200 faltbare Wasserkanister, Konstruktionsmaterial für 500 bis 600 Latrinen und 20.000 Stück Seife. Das "Waterplexx" hat ca. 13 Tonnen Gesamtgewicht, ein Volumen von 100 m3 und einen Wert von rund 1,8 Millionen Schilling (ca. 131.000 Euro).

Das Österreichische Rote Kreuz ersucht um Spenden auf PSK 2.345.000, Kennwort: "Afghanistan".

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bernhard Jany
Tel.: (01) 58 900/151
www.roteskreuz.at

ÖRK-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK/ORK