Zierler: Cap läßt Österreicher im Kampf gegen Temelin neuerlich im Stich

Freiheitliche werden das einzige Pfand gegen die sinnlose Gefährdung tausender Menschen sicher nicht aus der Hand geben - Nicht die EU will Tschechien beitreten, sondern Tschechien der EU

Wien, 2001-09-25 (fpd) - "Cap läßt die Österreicherinnen und Österreicher im Kampf gegen Temelin neuerlich im Stich. Nach seinem "Totalumfaller" in der letzten Woche hat er auch heute wieder bewiesen, daß die SPÖ nicht bereit ist, den einzigen Trumpf gegen das AKW Temelin auszuspielen", so heute FPÖ-Generalsekretärin Theresia Zierler.****

Die um Jahre zu spät gekommene Einsicht Caps, daß letztlich nur der europaweite Ausstieg aus der Atomenergie zielführend sei, sei zwar begrüßenswert, Cap möge sich aber auch an die diesbezüglichen Versäumnisse der SPÖ-Regierungen erinnern. Diese gelte es nun aufzuarbeiten. Gerade der heute veröffentlichte Bericht zu Temelin bestätige die Haltung der Freiheitlichen: Kein Abschluß des Energiekapitels und kein Beitritt mit einem Schrottreaktor.

"Die Freiheitlichen werden sicher nicht das einzige Pfand gegen die sinnlose Gefährdung tausender Menschen, das Veto gegen den EU-Beitritt Tschechiens, aus der Hand geben. Denn eines ist klar:
Nicht die EU will Tschechien beitreten, sondern Tschechien der EU. Der Schrottreaktor Temelin ist definitiv keine Eintrittskarte", schloß Zierler. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC