FP Nonner: Forstinger zieht Sanierung des Bahnhofes durch!

Benutzerfreundliche Maßnahmen werden in Angriff genommen

St. Pölten (OTS) - Anläßlich ihrer heutigen Visite am Bahnhof St Pölten, versprach Frau Bundesminister Forstinger, dem Zögern der ÖBB nicht länger zuzuschauen und mit dem neuem Team der ÖBB, auch den Umbau des St Pölten Hauptbahnhofes in Angriff zu nehmen, so präsentierte GR Hermann Nonner die stolze Bilanz der Pendler Gespräche in Anwesenheit der Frau Bundesminister heute früh.

"Wir von den Freiheitlichen sagten schon immer, dass Millionen bereit stehen, die rote Bahn aber blockiert", so Nonner und weiter, "Die Frau Minister hat mir versprochen, dass die benutzerfreundlichen Maßnahmen innerhalb eines Jahres greifen werden."

Konkret sei dies - so Nonner - vor allem: Die Sanierung der Durchgänge, Rolltreppen und behindertengerechte Aufgänge, Sanierung der Bahnsteige und der Vorhalle.

FP-Spitzenkandidat Hermann Nonner erwartet sich von dieser Initiative vor allem für die Pendler endlich eine Erleichterung der Misere am Hauptbahnhof:" Es kann ja nicht angehen, dass die Pendler aufgrund des Verschiebens des Großausbaues mit einem derartigen Zustand noch jahrelang leben müssen und die alte ÖBB damit der Komunalpolitik in die Hände spielt."

Nach dem Erfolg des Durchsetzens der Lärmschutzwände an der A1, sei er nun auch mit der Bahnhofssanierung zufrieden, so Nonner und abschließend kämpferisch:" Die St Pöltner Pendler sagen der Frau Minister ein herzliches Vergelt's Gott und wir der SPÖ in St Pölten nochmals Millionen stehen für unsere Pendler bereit machen wir das beste daraus."

Rückfragen & Kontakt:

FP-Stadtgruppe St Pölten
Tel.: 02742/25680-30

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN/OTS