Freiheitliche Bundesgeschäftsstelle zu Y-Line Vertragsverhältnis

Wien (OTS) - Zur Medienberichterstattung der letzten Tage gibt der Freiheitliche Bundesfinanzreferent NAbg. Detlev Neudeck folgende Richtigstellung bekannt:

Die FPÖ hat den seit April 2000 mit der Firma Y-Line AG abgeschlossenen Vertrag betreffend des Betriebs des FPÖ-Internetauftrittes aufgrund mangelnder Leistungserbringung mit 6. September 2001 gekündigt.

Die laufenden Zahlungen an Y-Line AG wurden einvernehmlich mit Jänner 2001 eingestellt, wobei festzuhalten ist, dass zum Zeitpunkt der Vertragsbeendigung die Schadenersatzforderungen und das vereinbarte Pönale die offenen Forderungen seitens Y-Line AG erheblich übersteigen.

Demzufolge ist die FPÖ als Gläubiger und nicht als Schuldner der Y-Line AG anzusehen. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliche Bundesgeschäftsstelle
Tel: (01) 512 35 35 -111

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/OTS