Bankraub in Wien 6.

Wien (OTS) - Am 18.9.2001, gegen 14.10 Uhr, betrat ein unbekannter Mann eine Bankfiliale in Wien 6., Mariahilfer Straße. Er legte einen Zettel auf das Kassapult mit den Worten: "Überfall, nur Tausender und Fünftausender". Gleichzeitig zog der Täter aus seiner Jacke eine Faustfeuerwaffe, um seiner Drohung Nachdruck zu verleihen. Die Kassiererin händigte dem Täter Bargeld aus. Dieser steckte es in seine Jacke und verließ die Filiale. Trotz einer eingeleiteter Alarmfahndung konnte der Täter unerkannt entkommen, zumal auch die Fluchtrichtung unbekannt war.
Täterbeschreibung: männlich, vermutlich Inländer, ca. 25 bis 35 Jahre alt, ca. 170 cm groß, durchschnittliche Statur, helle kurze Haare. Die Amtshandlung führt das Sicherheitsbüro.

SB/18.9.2001

Rückfragen & Kontakt:

Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

Sicherheit & Hilfe

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/NPO