Mehr Service, bessere Information für den Bürger BILD

Informationsstelle Landhaus eröffnet zum 20-Jahre- Jubiläum

Bregenz (VLK) - Zum 20. Mal jährt sich heuer der Umzug der Vorarlberger Landesregierung und des Landtages ins Landhaus
in der Römerstraße. Seither hat sich die Landesverwaltung
laufend weiterentwickelt, um modern zu bleiben und an
Bürgernähe zu gewinnen. Beim Festakt "Open Landhaus" am
Freitag, 28. September 2001, von 14.00 bis 20.00 Uhr soll der Bevölkerung ein Eindruck von diesem Wandel vermittelt werden, betonten Landeshauptmann Herbert Sausgruber und
Landesamtsdirektor Werner Brandtner heute, Dienstag, im
Pressefoyer. Im Mittelpunkt steht dabei die Eröffnung der
neuen Bürgerinformationsstelle im Landhaus. ****

Mit dieser neuen Stelle will die Landesverwaltung den
Bürgern bereits in der Eingangshalle des Landhauses einen
Schritt entgegenkommen, um sie mit ihren Anliegen in Empfang
zu nehmen, sagte Sausgruber. An der Informationsstelle werden
dem Landhaus-Kunden die zuständigen Ansprechpartner
vermittelt bzw. Termine vereinbart. Einfache Erledigungen,
etwa die Ausgabe von Formularen oder die Einreichung
bestimmter Anträge, lassen sich rasch besorgen. Weiters sind Zahlungen - auch mit Bankomat- oder Kreditkarte - an
zentraler Stelle möglich. Landesamtsdirektor Brandtner zeigte
sich zuversichtlich, dass durch die Bürgerinformationsstelle
auch eine gewisse Entlastung für die einzelnen Abteilungen im
Amt der Landesregierung zu erzielen sein wird.

Zu den wesentlichen Programmpunkten bei Open Landhaus
gehört auch die Präsentation von Projekten, die sich dem
modernen Amtsverkehr per Mouse-Click widmen (e-Government,
VoGIS). Weitere Attraktionen sind Führungen durch das
Landhaus (u.a. Landtagssaal, Büro des Landtagspräsidenten, Regierungssitzungszimmer, Büro des Landeshauptmannes) sowie
die Präsentation des 3D-Filmes "Vorarlberg - Die 3.
Dimension" und des Filmes "Vorarlberg gestalten".

Wer sich unter der Telefonnummer 05574/511-20117 oder per
E-Mail: veranstaltungsmanagement@vorarlberg.at anmeldet,
erhält einen Freifahrschein des Verkehrsverbundes für diesen
Tag zugeschickt.
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL