Vizebürgermeisterin Laska übergibt Ehrenzeichen

Wien, (OTS) Landeshauptmann-Stellvertreterin Grete Laska würdigte am Dienstag Nachmittag, im Roten Salon des Wiener Rathauses Pfarrer Prof. Mag. Dr. Johann Fent sowie Pater Wolfgang Worsch für ihr großes Engagement sowohl in künstlerischen wie auch in kulturellen und pädagogischen Bereichen mit dem Goldenen Verdienstzeichen des Landes Wien.****

Prof. P. Mag Dr. Fent trat 1954 den Salesianer Don Bosco bei, um in verschiedenen Schülerheimen als Erzieher tätig zu sein. Seine philosophisch-theologischen Studien legte er an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Salesianer Don Boscos in Benediktbeuern, BRD, ab. 1965 erfolgte seine Priesterweihe. Nachdem er als Erzieher und Religionslehrer tätig war, begann er 1975 seine Studien an der Theologischen Fakultät der Universität Wien und schloss diese 1978 mit der Promotion ab. Zehn Jahre später legte er das Magisterium ab und unterrichtete am GRG 23 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1996.

Neben seiner pädagogischen Tätigkeit wurde Prof. P. Mag Dr. Fent 1978 der Aufbau der Pfarrgemeinde Alt Erlaa übertragen. Nachdem Anfangs die ersten Gottesdienste noch im Hobbyraum stattfanden, konnten bereits fünf Jahre später die neue Wohnparkkirche, an deren Planung und Realisierung Prof. Fent maßgeblich beteiligt war, eingeweiht werden. Mit seinem großen Engagement ist es Fent gelungen, alle Menschen im Wohnpark Alt Erlaa anzusprechen. Er stellte beispielsweise die Räumlichkeiten der Pfarre für Vernissagen und Konzerte aber auch für den Wohnpark zur Verfügung. Darüber hinaus hatte er auch einen wesentlichen Anteil an der Integration aller neuen Mitbewohner verschiedenster Herkünfte.

Pater Wolfgang Worsch absolvierte sein Studium der Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte, trat 1947 in den Orden der Salvatorianer ein und studierte an der "Gregoriana" in Rom. Nach seiner Priesterweihe im Jahr 1953 war er Kaplan und Pfarrer in verschiedenen Pfarren Wiens. 1977 wurde er zum Pfarrer von St. Michael bestellt, mit dem Auftrag, sich der Künstler in Wien anzunehmen. So findet seit diesem Zeitpunkt jeden Montag ein "Jour-fixe" statt, an dem namhafte Künstler wie Paula Wessely, Erich Kunz, Romual Pekny und Bibiana Zeller teilnehmen. Besonders hervorzuheben sind aber auch die Fernsehübertragungen aus der Pfarre St. Michael, wie z.B. der "Aschermittwoch der Künstler".
Ein weiterer Schwerpunkt ist die Musik, wobei gerade seit der Renovierung der Sieber-Orgel aus dem Jahr 1714, alljährlich im Herbst "Internationale Orgelfesttage" mit Künstlern aus dem In- und Ausland veranstaltet werden, die beim Publikum großen Anklang finden.

Pater Wolfgang Worsch hat mit seiner langjährigen Tätigkeit im besonderen Maß zur Belebung des künstlerischen und postoralen Lebens in Wien beigetragen und damit wichtige Akzente im Kulturbereich gesetzt. (Schluss) bz

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Barbara Zima
Tel.: 4000/81 850
e-mail: zim@gjs.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK