Verkehrsmaßnahmen

Wieder nächtliche Rampensperre im Knoten St. Marx

Wien, (OTS) Auf der A 23/Südosttangente ist im Rahmen der Arbeiten im Knoten St. Marx (3./11. Bezirk), wo die MA 29 -Brückenbau und Grundbau, Umbauten im Bereich der Stützen und Randstreifen durchführt, wieder die kurzzeitige Sperre einer Rampe erforderlich geworden. Für die Demontage von Schutz- und Arbeitsgerüsten sowie die Umstellung von Betonleitwänden muss aus Sicherheitsgründen auf der Richtungsfahrbahn Norden (Kagran) die Abfahrtsrampe von der A 23 in der Nacht von Montag auf Dienstag, in der Zeit von 0 Uhr bis etwa 5 Uhr früh, verkehrsfrei bleiben.

Das Fly Over wechselt die Fahrtrichtung

Auf der A 23/Südosttangente, Hochstraße St. Marx, wechselt das Fly Over der MA 29 demnächst die Richtungsfahrbahn, und zwar von der Fahrbahn Süden (Zentrum, A 2) auf die Fahrbahn Norden (Kagran). Für flankierende Arbeiten sind in zwei kommenden Nächten Verkehrsmaßnahmen erforderlich:

o Richtungsfahrbahn Süden in der Nacht von Donnerstag,

20. September, auf Freitag, in der Zeit von 20 Uhr bis 6 Uhr früh, Sperre von 2 Fahrstreifen, nur einer kann offengehalten werden.
o Richtungsfahrbahn Norden in der Nacht von Freitag, 22.

September, auf Samstag, die gleichen Maßnahmen wie oben. (Schluss) pz

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859
e-mail: ziw@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK