Dr. Walter Dohr zum Wiener Patientenanwalt bestellt

Wien, (OTS) Die Wiener Landesregierung hat am Dienstag Dr. Walter Dohr zum Wiener Patientenanwalt bestellt. Die Funktion war nach dem Tod des langjährigen Patientenanwalts Dr. Viktor Pickl öffentlich ausgeschrieben worden. Zwanzig Kandidatinnen und Kandidaten hatten sich beworben. Das Auswahlverfahren -einschließlich Hearing - wurde durch eine private Personalberatungsfirma abgewickelt.

Walter Dohr, geboren 1943 in Klagenfurt, studierte Rechts- und Staatswissenschaften an der Universität Wien. Er war zunächst als Universitätsassistent und Lektor im wissenschaftlichen Bereich tätig, bevor er 1979 ins Bundeskanzleramt wechselte. Er war unter anderem Leiter des Datenschutzbüros und Abteilungsleiter im Verfassungsdienst sowie österreichischer Vertreter im Expertenkomitee des Europarates für Datenschutz und wurde 1988 zum Vorsitzenden des Beratenden Komitees der Europäischen Datenschutzkonvention gewählt. 1992 wurde er Direktor der Volksanwaltschaft. Im Rahmen der OSCE war er als Trainer für die Ombudsleute der Föderation Bosnien-Herzegowina tätig. 1996 erfolgte seine Bestellung zum Direktor der Verwaltungsakademie des Bundes, 2001 kehrte er als Sektionschef in die Volksanwaltschaft zurück.****
(Schluss) ger

o Hinweis für die Redaktionen:

Dr. Walter Dohr steht unter der Handy-Nummer 0699 11 900 737 für Fragen zu seiner Person zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Rudolf Gerlich
Tel.: 4000/75 151
e-mail: ger@mds.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK