55. VAN SWIETEN KONGRESS-MEDIZIN UND GESELLSCHAFT IM 3. JAHRTAUSEND, 20.-22.9.2001, AKH Wien

Expertenrunde: Katastrophen - Wie gut sind wir vorbereitet?

Wien (OTS) - Der VAN SWIETEN Kongress ist einer der
traditionellsten Ärztekongresse Österreichs. Der diesjährige - es ist der 55. Van Swieten Kongress - steht unter dem Motto "Medizin und Gesellschaft im 3. Jahrtausend" und findet vom 20.-22. September 2001 im AKH-Wien statt.

Es wird ein intensives und v.a. für die tägliche Praxis unmittelbar umsetzbares Seminarprogramm angeboten, wie z.B. zu den Themen Onkologie, Diabetes, EKG, Depression, Hormone, Schmerztherapie uvm. Zusätzlich gibt es eine Reihe von Plenarsitzungen, die sich sowohl mit der modernsten Medizin und den Auswirkungen und Visionen aufgrund molekularbiologischer Erkenntnisse, aber auch mit Lifestyle-Medizin und gesundheitspolitischen Themen befassen.

Expertendiskussion: Katastrophen - Wie gut sind wir

vorbereitet?

Wie bereits berichtet wird das Programm des 55. Van Swieten Kongresses aufgrund der dramatischen Ereignisse in den USA geändert. Die geplante "Disaster-Night" (21.September, ab 18.00 Uhr) - eine Koordinationsübung verschiedenster Einsatzorganisationen nach einem fiktiven Anschlag im Areal des AKH Wien wurde abgesagt.

Stattdessen findet eine Expertendiskussion zum Thema "Katastrophen - wie gut sind wir vorbereitet?" statt.

Teilnehmer:

OSR Dr. Georg BREINER,
Magistratsdirektion Wien-Krisenmanagement und Sofortmaßnahmen

Oberst Norbert FÜRSTENHOFER,
Kommandant der ABC-Abwehrschule

Oberstarzt Dr. Wolfgang GERL,
Sanitätsschule Österr. Bundesheer

Univ.Prof.Dr. Reinhard KREPLER,
Ärztlicher Direktor AKH

Univ.Prof.Dr. Wolfgang KROMP,
Institut für Risikoforschung

Univ.Prof.Dr. Anton LAGGNER,
Univ.Klinik Für Notfallmedizin

Major Franz LANG,
Leiter der Koordination beim Unglück in Kaprun

SR Dipl.Ing. Fritz LERCH,
Magistratsabteilung 68-Feuerwehr und Katastrophenschutz

Chefarzt MR DR. Reinhard MÖRZ,
Bundesministerium für Inneres

Aufgrund der tragischen Ereignisse wurde seitens der Van Swieten Gesellschaft, Präsident Univ.Prof.Dr. Christoph Zielinski, beschlossen, diese Veranstaltung öffentlich zugänglich zu machen, sodass nicht nur die Kongress-Besucher, sondern alle interessierten ÖsterreicherInnen herzlichst eingeladen sind, die Expertendiskussion kostenlos zu besuchen.

EXPERTENDISKUSSION: KATASTROPHEN-WIE GUT SIND WIR VORBEREITET?

Freitag, 21. September 2001, 16.15 - ca. 18.30 Uhr,
AKH, 1090 Wien, Währinger Gürtel 18-20,
Hörsaalzentrum, Ebene 7, Hörsaal 1. (s. Beschilderung)

"Aufgrund der aktuellen Ereignisse wäre eine aktionistische Veranstaltung, wie die geplante Disaster-Night absolut unangemessen", so der Präsident der Van Swieten Gesellschaft Univ.Prof.Dr. Christoph Zielinski. "Stattdessen wollen wir im Rahmen des traditionellen Van Swieten Kongresses eine sachliche Präsentation und Diskussion bezüglich Krisenmanagement und Sofortmaßnahmen im ev. Katastrophenfall anbieten", so Prof. Zielinski weiter.

Wir laden alle MedienvertreterInnen zum 55. VAN SWIETEN Kongress "Medizin und Gesellschaft im 3. Jahrtausend" und zu der Expertendiskussion: Katastrophen-wie gut sind wir vorbereitet, herzlichst ein. Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie diese für Besucher kostenlose Expertendiskussion in Ihrem Medium ankündigen könnten, um so eine möglichst breite Öffentlichkeit zu erreichen und einzuladen, sich über geplante und koordinierte Maßnahmen im ev. Katastrophenfall in Österreich speziell in Wien, zu informieren.

Bitte merken Sie sich auch den Termin der Van Swieten Pressekonferenz am Donnerstag, dem 20. September 2001, 9.30 Uhr, AKH, Hörsaalzentrum, vor. (Einladung folgt)

Herzlichsten Dank für Ihre Kooperation und Unterstützung!

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

Rückfragen & Kontakt:

PR Susanne Havel
Tel.: 710 55 01, Fax: 710 55 01-20
e-mail: office@pr-havel.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS