Fritz Danko ist neuer Vorsitzender der Roten Falken Österreich

"Schwarz-Blau die richtigen Antworten entgegenstellen"

Wien (SK) Neuer Vorsitzender der Roten Falken ist Fritz Danko. Der 28jährige wurde gestern von der Bundeskonferenz der Roten Falken in Wien in diese Funktion gewählt. "Die Roten Falken setzen darauf, dass Kinder einen hohen Grad an Eigenkompetenz entwickeln, d.h. früh lernen, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen und sie zu starken Persönlichkeiten heranwachsen zu lassen", so Danko am Sonntag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. "Daraus lässt sich die Notwendigkeit einer Kinder- und Jugendbewegung wie den Roten Falken ableiten." ****

"Österreich wird seit Februar 2000 mit einem national-konservativen Weltbild regiert. Werte wie Solidarität, Demokratie, Minderheitenschutz und Antirassismus werden in den Hintergrund gedrängt. Diese Werte sollen aber Kindern und Jugendlichen weiterhin vermittelt werden. Ihnen soll mehr als nur eine Sicht der Dinge nähergebracht werden. Damit sie ihre eigene Meinung bilden, entscheiden und danach handeln können.
Das ist die Aufgabe der Roten Falken!"

Danko verwies weiters auf die zahlreichen Aktivitäten der Roten Falken wie die Organisation von Zeltcamps, bei denen Kinder spielend ein besseres Zusammenleben mit anderen lernen, die Verwirklichung von Rechten für Kinder (1. Weltkinderkonferenz in Wien) oder die tägliche Freizeitgestaltung mit Kindern auf Spielplätzen und Ausflügen.

Danko kündigte weiters bessere Organisationsstrukturen an: Damit in Zukunft jedes Kind - in ganz Österreich - von den Aktivitäten der Roten Falken profitiere, werde die Organisation verbessert, die Struktur gestrafft. So sollen in die nächsten Monaten die Gruppen und Teilorganisationen gestärkt und die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen, wie etwa den Kinderfreunden und der Öffentlichkeit verstärkt werden. (Schluss) ah/mm

Rückfragen an: Rote Falken Österreich, 1, Rauhensteing. 5/5,
Tel.: 01 / 5121298 - 56, Mobil: 0676 / 3499607, Email:
rf1@kinderfreunde.at, fritz@rotefalken.at

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK