Zierler: Leitl agiert pietät- und geschmacklos

Wien (OTS) - "Eine parteipolitische Diskussion dieser Art hier und jetzt führen zu wollen, ist pietät- und geschmacklos", so heute FPÖ-Generalsekretärin Theresia Zierler zu den Aussagen von Wirtschaftspräsident Leitl im ORF-Radio.

"Ausgerechnet jetzt, angesichts des schrecklichen Terrors in den USA und der weltpolitischen Situation die Ebene von billiger Polemik und parteipolitischen Hick-Hacks zu bemühen, kann nur einem Profilierungsneurotiker wie dem Wirtschaftskammerpräsidenten einfallen", zeigt sich die freiheitliche Generalsekretärin tief betroffen.

Nicht nur, dass der Zeitpunkt völlig ungeeignet sei, würden auch Leitls Aussagen und Behauptungen völlig an der Realität vorbei gehen. die Freiheitlichen stellen die Funktion der Sozialpartnerschaft an sich nicht in Frage, Tatsache sei jedoch, dass der ÖGB den Weg einer überparteilichen Interessensvertretung verlassen habe.

"Im Übrigen wäre es wirklich wünschenswert, wenn Leitl gerade in Zeiten wie diesen seine kleinlichen Profilierungssüchte etwas zurückschrauben würde", schloss Zierler.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Pressedienst (FPD), Tel.: 01 40 110-5833
(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP/OTS