ÖAMTC: Wintereinbruch im Alpenraum

Sicherheitssperren für Silvretta und Sölkpaß

Wien (ÖAMTC-Presse) - Freitagnachmittag führten nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale Schneefälle zu winterlichen Fahrbedingungen auf höher gelegenen Berg- und Paßstraßen.

So sind zur Zeit die Silvretta-Hochalpenstraße, die Verbindung von Galtür in Tirol nach Partenen in Vorarlberg sowie der steirische Sölpaß zwischen Murau und Gröbming aus Sicherheitsgründen gesperrt. Schneeketten benötigten alle Fahrzeuge über die Großglockner-Hochalpenstraße, den Radstädter Tauernpaß und über den Katschberg. In den Niederungen führten teils heftige Regenfälle zu akuter Gefahr von Aquaplaning. So ereigneten sich mehrere Unfälle auf regennassen Fahrbahnen in Kärnten auf der A 2, Süd Autobahn, zwischen Klagenfurt und Völkermarkt. Auch in der Schweiz und in Südtirol sind zahlreiche Bergstraßen nur mit Winterausrüstung befahrbar.

Aufgrund der instabilen Wetterlage empfiehlt der ÖAMTC allen Autofahrern, bei Fahrten in höhere Regionen unbedingt Schneeketten mitzuführen.

(Schluß)
ÖAMTC-Informationszentrale/La,Kn

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC