Umbau der Praterstraße läuft an

Projekt der Gebietsbetreuung Leopoldstadt wird realisiert

Wien, (OTS) Im 2. Bezirk läuft demnächst der Umbau der Praterstraße zwischen Taborstraße und Praterstern - und damit die Realisierung eines von der Gebietsbetreuung Leopoldstadt ausgearbeiteten Projekts an. Es war bei der im Frühjahr 2001 abgehaltenen Wirtschaftlichkeitsbesprechung (MD-BD) von allen Stellen zustimmend zu Kenntnis genommen worden und sieht den Umbau der Praterstraße unter folgenden Gesichtspunkten vor: Hebung der Attraktivität und Aufwertung als Geschäftsstraße sowie Optimierung der Radwegführung. Die Arbeiten an dem mit 17 Millionen Schilling veranschlagten Vorhaben beginnen am Montag, dem 17. September, und werden voraussichtlich bis 30. November dauern (Restarbeiten dann im Frühjahr 2002). Sie erfolgen unter der Federführung der MA 28 -Straßenverwaltung und Straßenbau (Geschäftsgruppe Stadtentwicklung und Verkehr). Seitens der Bauleitung der MA 28 erläutert dazu
DI Helmut Nutz: "Nach dem bereits erfolgten Einbau eines Personenliftes im Bereich der Station Nestroyplatz und dem damit zusammenhängenden Umbau der Gehsteige in diesem Bereich sowie des begrünten Fahrbahnteilers wird nun das eigentliche Straßenumbauprojekt umgesetzt. Die Hauptarbeiten sollen noch heuer bis in den Spätherbst abgewickelt werden, die Restarbeiten dann im kommenden Frühjahr. Von dem Projekt werden neben dem fließenden Verkehr auch die Fußgänger - über zusätzliche Querungsmöglichkeiten -profitieren".****

Hauptpunkte der Umgestaltung

o Zwischen Aspernbrückengasse und Praterstern ein durchgehender

Einrichtungs-Radweg mit einer Breite von 1,6 Metern und einem Schutzstreifen mit 0,6 Metern zur daneben verlaufenden Längsparkspur.
o Optimierung der Radwegführung in mehreren Kreuzungs- und

Schutzwegbereichen: Aspernbrückengasse, Höhe Nummer 23, Nestroyplatz, Schutzweg beim Personenlift Nestroyplatz, Rotensterngasse und Einmündung Afrikanergasse.
o Im Abschnitt der Praterstraße zwischen Taborstraße und

Aspernbrückenstraße soll das Radfahren gegen die Einbahn ermöglicht werden; dazu sind Randsteinkorrekturen erforderlich.
o Im Verlauf der Praterstraße sind an mehreren Stellen

Parkspurabdeckungen vorgesehen.
o Als Erleichterungen der Querungsmöglichkeiten für Fußgänger und

Behinderte sind in Höhe Rotensterngasse ein zusätzlicher Schutzweg, und ebenso in Höhe der Nummern 60 und 68, vorgesehen. o Durchgehende Grünflächen mit Baumpflanzungen im Gehsteigbereich

sollen zur optischen Auflockerung in einzelne Baumscheiben aufgelöst werden.

Begleitende Verkehrsmaßnahmen

Das breite Spektrum der Maßnahmen zur Umgestaltung bringt während der Umbauphase naturgemäß auch eine Anzahl von verkehrsleitenden Maßnahmen mit sich:

o Praterstraße, Richtungsfahrbahn stadteinwärts zwischen

Praterstern und Aspernbrückengasse:
- Für Fräs- und Belagsarbeiten in den Stauräumen jeweils zwischen 10 und 19 Uhr Sperre eines Fahrstreifens. Beim Belagseinbau in den Nachtstunden von 20 Uhr bis 5 Uhr früh, Durchfahrtssperre und Umleitung über Franzensbrückenstraße und Obere Donaustraße.
- Arbeiten am Radweg und an der Mittelinsel ebenfalls in der
Zeit zwischen 10 und 19 Uhr. Zwei Geradeaus-Fahrstreifen
bleiben offen, der ganz rechte Fahrstreifen wird gesperrt.
- Der Radweg zwischen Praterstern und Rotensterngasse wird über die Afrikanergasse umgeleitet; in der Novaragasse wird die Einbahn zwischen Afrikanergasse und Praterstern für die Radfahrer geöffnet.

o Praterstraße, Richtungsfahrbahn stadtauswärts zwischen

Aspernbrückengasse und Praterstern:
- Entsprechend dem Baufortschritt Sperre des rechten Fahrstreifens. Der Radweg wird in diesem jeweiligen Abschnitt auf die Fahrbahn geleitet.
- Die Fahrbahnaufdoppelung in der Mayergasse wird bei Sperre der Mayergasse ("Sackgasse") hergestellt.

o Praterstraße zwischen Taborstraße und Große Mohrengasse:

  • Sperre der Praterstraße für höchstens zwei Wochen innerhalb der Gesamtbauzeit.
  • Rechtzeitige Aufstellung entsprechenden Avisotafeln (Franz Josefs-Kai und Eckbereich Praterstraße/Taborstraße).

o Querung der Taborstraße im Zuge Obere Donaustraße:

  • Arbeiten im Fahrbahnbereich nur bei Nacht von 20 Uhr bis 5 Uhr früh.
  • Sperre der Fahrtrichtung stadtauswärts und Umleitung über die Strecke Obere Donaustraße - Lilienbrunngasse - Gredlerstraße.

o Die Praterstraße wird zwischen Aspernbrückengasse und

Praterstern hinsichtlich des Bauablaufs in drei Abschnitte je Richtungsfahrbahn eingeteilt. In diesen insgesamt sechs Abschnitten darf gleichzeitig immer nur an d r e i gebaut werden. Diese Arbeiten müssen bis 30. November abgeschlossen sein.

(Schluss) pz

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859
e-mail: ziw@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK