Grosses Interesse an GBI-Beteiligungen

Verwertungsprozeß läuft auf vollen Touren, besser als geplant!

Wien (OTS) - Für alle Beteiligungen der GBI (Gesellschaft des Bundes für industriepolitische Massnahmen) sind ernsthafte Interessenten für die Gesellschaften

ATB Austria Antriebstechnik AG (Spielberg/Steiermark; Weltzheim/BRD)
Assmann Ladenbau GmbH (Leibnitz/Stmk.)
Ergee Textilgruppe GmbH (Schrems/NÖ)

vorhanden.

Der geplante Termin des Verwertungsprozesses (Ende des Jahres 2001) wird aus heutiger Sicht eingehalten.

Zu den in den letzten Tagen kolportierten Meldungen nimmt das Präsidium des Aufsichtsrates der GBI wie folgt Stellung:

Auf Grund der besonderen Anforderungen im Verwertungsprozeß - drei Unternehmensgruppen sollen gleichzeitig verwertet werden - war es unabdingbar, den Geschäftsführer in seinen operativen Aufgaben durch Hinzunahme eines Verwertungsexperten zu unterstützen.

Um den Merger und Acquisition (M&A) - Experten auch in die organschaftliche Verantwortung einzubinden, sollte dieser auch in den Aufsichtsrat der GBI nominiert werden.

Diese Vorgangsweise erfolgte nicht aufgrund einer "Anweisung von oben", sondern wurde vom GBI-Aufsichtsratspräsidium vorgeschlagen und von der Eigentümervertreterin, Frau Bundesminister Dr. Monika Forstinger, in formal vorgeschriebener Weise, mit Gesellschafterbeschluß bestätigt.

In Abstimmung mit dem Aufsichtsratspräsidium wurde Dr. Haberleitner auf Grund seiner beruflichen Erfahrung und Qualifikation als M & A Unterstützung ausgewählt und in den Aufsichtsrat berufen.

Die vertragliche Vereinbarung wurde auf Grund seiner Organfunktion vom BMVIT zu marktüblichen Konditionen abgeschlossen. Der Tagsatz von ATS 30.000 entspricht internationalen Vergütungssätzen, für M&A Konsulenten. Der Einsatz des Dr. Haberleitner erfolgt nach Bedarf und ist mit maximal 8 Beratungstagen pro Monat limitiert. Der Vertrag kann jederzeit ausgesetzt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Dkfm. Dr. Richard Bock
Vorsitzender des Aufsichtsrates der GBI
Tel. 01/ 211 70 - 1271

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS