Verkehrszahlen im August 2001 am Flughafen Frankfurt

Frankfurt/M. (ots) - Veränderung 2) August Juli August Aug. 01 / Aug. 00 2001 2001 2000

Passagiere 4,8 4,9 4,7 2,4 %
in Mio.

Luftfracht 116,9 121,9 132,3 -11,6 %
in tausend Tonnen

Luftpost 11,5 11,2 11,4 1,0 %
in tausend Tonnen

Flugbewegungen 1) 40,5 41,1 40,6 -0,2 %
in Tausend

Höchststartgewichte 2.293,4 2.319,8 2.277,8 0,7 %
(MTOW) in tausend Tonnen

Pünktlichkeit 81,8 78,7 80,2
Anteil pünktlicher Ankünfte
und Abflüge in Prozent

Die Passagierzahlen am Frankfurter Flughafen legten im August gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,4 Prozent zu. Während innerhalb von Europa deutlich mehr Passagiere befördert wurden, mussten im Interkontinentalverkehr leichte Rückgänge - gerade im Nordamerikaverkehr - verzeichnet werden.

Im Bereich der Luftfracht setzte sich auch im August der starke Nachfragerückgang gegenüber dem Vorjahr fort. Diese vor allem aufgrund der schwachen US-Konjunktur weltweit zu beobachtende Entwicklung führte inzwischen zu einer deutlichen Ausdünnung der Frachterumläufe. Lediglich die Frachtentwicklung nach Südamerika sowie nach Australien war positiv.

Die Nachfrageschwäche beim Luftfrachtverkehr ist somit auch Hauptgrund für die leicht rückläufige Zahl der Starts und Landungen (- 0,2 Prozent) am Frankfurter Flughafen. Der Anteil der verspäteten Flüge ist in FRA im Vergleich zum Vorjahresmonat von 19,8 auf 18,2 Prozent gefallen. In der neuesten Pünktlichkeitsstatistik der Association of European Airlines (AEA) liegt Frankfurt vor Paris, Amsterdam, Madrid, Rom und Zürich sowie München, die alle höhere Verspätungsanteile aufweisen.

1) ohne Militärflüge
2) Veränderungsraten basieren auf nicht gerundeten Zahlen

ots Originaltext: Fraport AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Fraport AG
Presse und Publikationen (VSP) Telefon: (0 69) 6 90 - 7 05 55 60547 Frankfurt am Main Telefax: (0 69) 6 90 - 5 50 71

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS