"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Schwierige Wahl" (Von Claus Reitan)

Ausgabe vom 11. 9. 2001

Innsbruck (OTS) - Geht es nach der Papierform, also dem jetzigen Stand der Dinge, dann stehen die Delegierten beim Parteitag der ÖVP Tirol in wenigen Wochen vor einer schwierigen Wahl. Sie haben zu entscheiden, ob der Innsbrucker Bürgermeister Herwig van Staa oder der junge Landesrat und AAB-Obmann Günther Platter die Partei führen soll.

Eine folgenschwere Wahl, ist sie doch eine personelle Weichenstellung hinsichtlich des Spitzenkandidaten für die nächste Landtagswahl und eine Vorentscheidung über den möglichen und wahrscheinlichen nächsten Landeshauptmann Tirols.

Um noch einmal die Papierform zu strapazieren: Van Staa hat die Senioren, die Jugend und die Bauern hinter sich. Platter kann sich auf den Wirtschaftsbund, den Arbeiter- und Angestelltenbund sowie die Frauen stützen. Und nicht zuletzt auf den amtierenden Landeshauptmann Wendelin Weingartner. Er hat in den vergangenen Jahren mit Van Staa -gelinde gesagt - nicht immer harmoniert und sich zudem für einen Generationswechsel an der Parteispitze ausgesprochen.

Ob es zu einer Kampfabstimmung kommt oder nicht, wird sich weisen. Regie und Dramaturgie eines Parteitages sind immer für Überraschungen gut, vor allem, wenn sie unüberlegt vor sich gehen. Die Folge davon ist, dass die personelle Weichenstellung unterbleibt, dafür aber persönliche Querelen einsetzen. Ein Vorgang übrigens, der die ÖVP in eine tiefe Krise schlittern ließ und das Land erfasste. Bald wird man wissen, ob davon auch die ÖVP Tirol genug hat.

Rückfragen & Kontakt:

Chefredaktion
Tel.: 0512/5354 DW 601

Tiroler Tageszeitung,

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT/OTS