Dachbrand im 8. Bezirk (3)

Wien (OTS) - Lötarbeiten dürften die Ursache des heute früh entstandenen Dachstuhlbrandes im 8. Bezirk, Kochgasse 22, gewesen sein. Laut Feuerwehr standen bei diesem Einsatz, für den zeitweilig Alarmstufe 2 galt, insgesamt bis zu 60 Mann im Einsatz. Ein besonderes Problem stellte die Schnelligkeit der Brandausbreitung dar. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand nicht nur der Dachstuhl in Flammen, sondern bereits auch eine nächstliegende Wohnung. Das im Schlaf von den Flammen überraschte Ehepaar konnte nach Auskunft der Feuerwehr gerettet und der Rettung übergeben werden. Im Zuge der Brandbekämpfung wurden noch drei weitere Wohnungen geöffnet. Eine musste gelüftet werden, bei den zwei weiteren war Löschwasser eingetreten. Lose Teile und Trümmer beschädigten insgesamt sieben Fahrzeuge. Im Zuge des Abtransportes des Brandschuttes mussten zwei Fahrzeuge von Seiten der MA48-Abschleppdienst um einige Meter verschoben werden. Die während des Einsatzes gesperrten Gasleitungen konnten nach Ende des Einsatzes, der kurz nach 13.30 Uhr erfolgte, wieder geöffnet werden..

Rückfragen & Kontakt:

PID Rathauskorrespondenz
Tel.: 40 110 2361

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/OTS