Inskriptionsberatung an der Uni Wien startet am 17. September

ÖH: "Versäumnisse der AG-Exekutive müssen noch wett gemacht werden."

Wien (OTS) - Wie jedes Jahr zu Studienbeginn wird es auch heuer zu einer Inskriptionsberatung der ÖH-Uni-Wien kommen. "Der einzige Unterschied zu den Beratungen der letzten Jahre wird sein, dass wir den Studienanfängerinnen und -anfängern sowie den Neuinskribierenden tatsächlich hilfreiche Information zum Semesterbeginn geben werden. Die Aktionsgemeinschaft hat es ja über Jahre verabsäumt, richtige Lehramtsbroschüren oder aktuelle Studienführer zu produzieren; die neue Exekutive hat das innerhalb weniger Wochen geschafft", so ÖH-Wien-Vorsitzende Iris Hoheneder."

Anna-Maria Adaktylos, im Vorsitzendenteam an der ÖH-Uni-Wien, ergänzt: "Was die AG über Jahre nicht geschafft hat, haben GRAS, VSStÖ, KSV und Basisgruppen in wenigen Wochen auf die Beine gestellt. Ab 17. September werden wir mit einer Lehramtsbroschüre und neuen Studienführern zur Inskriptionsberatung zur Verfügung stehen." Die Beratung wird parallel zu den Öffnungszeiten der Evidenzstelle im Audimax-Gang und in der Aula der Universität Wien stattfinden.

Darüber hinaus wird bei der Inskriptionsberatung an der Uni Wien auch die neue Sozialbroschüre der Bundes-ÖH aufliegen. Auch diese wurde erst von der neuen ÖH-Exekutive in Angriff genommen und binnen weniger Wochen unter Einarbeitung der neuen Gesetzeslage erstellt.

Rückfragen & Kontakt:

Andrea Brunner (stv. Vorsitzende ÖH-Uni-Wien)
Tel.: 0676/73 91 796

Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH) an der
Universität Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO/NHO