Schwere Versäumnisse der ÖH Uni Wien bei Inskription

AktionsGemeinschaft fordert Beratung für Studienanfänger

Wien (OTS) - "An der Universität Wien steht uns wahrscheinlich ein Inskriptionschaos bevor, denn drei Wochen vor Beginn des neuen Studienjahres hat sich die KSV/GRAS/VSSTÖ-Exekutive der ÖH Uni Wien noch nicht an der Uni blicken lassen", so Stephan Leisner, Bundesobmann der AktionsGemeinschaft.

Es gibt keine Hinweisplakate, keine Aushänge mit Beratungszeiten, keine Broschüren, nichts, was den Studierenden weiterhelfen kann. "Die Studienanfänger werden von der neuen ÖH-Exekutive in Regen stehen gelassen" so Leisner weiter. Das Geringste wäre nach Ansicht der AktionsGemeinschaft mindestens zwei oder drei Berater vor Ort bei der Studienabteilung, an die sich die Studienanfänger wenden können. "Offenbar sind die Fraktionen KSV, GRAS und VSSTÖ mit der Exekutive an der ÖH Uni Wien total überfordert oder sie stellen schon von Anfang an klar, dass Service und Beratung für sie nicht zu den Aufgaben der ÖH gehören", so Leisner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

AktionsGemeinschaft
Tel. 0699 14316011

Stephan Leisner

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS