Bartenstein trifft thailändischen Vize-Premierminister

Wien (BMWA/OTS) - Im Anschluss an das ASEM-Ministertreffen wird Wirtschafts- und Arbeitsminister Dr. Martin Bartenstein am 12. September zu einem eintägigen Arbeitsbesuch nach Thailand reisen. Er wird dort mit dem thailändischen Vize-Premierminister für Energie und Wirtschaft, Pitak Intrawitayanunt, zusammentreffen sowie ein Round Table Gespräch mit Vertretern der österreichischen und thailändischen Geschäftswelt führen.****

Derzeit sind etwa 500 österreichische Firmen auf dem thailändischen Markt vertreten. Es bestehen 14 Repräsentanz- bzw. Verkaufsbüros österreichischer Firmen und 12 produzierende Joint Ventures.

Das Volumen der österreichischen Exporte nach Thailand unterliegt traditionell großen Schwankungen: Rekordjahre mit der Lieferung von Großprojekten werden von Jahren mit niedrigem Exportvolumen abgelöst. Das letzte Spitzenjahr war 1999, als mit der Lieferung der Zuggarnituren für den "Skytrain" in Bangkok erstmals die 2 Milliarden Schilling-Marke überschritten worden ist.

Die Zuwachsrate der österreichischen Exporte von mehr als 30% in den ersten fünf Monaten des heurigen Jahres lässt für 2001 ein gutes Ergebnis erwarten. Besondere Chancen bestehen für österreichische Firmen in den Sektoren Energie, Transport, Umwelt und Wasser sowie in der KfZ-Zulieferindustrie. Einige Großaufträge auf dem Energie- und Fahrzeugsektor könnten auch 2002 wieder zu einem besonders erfolgreichen Jahr machen.

Rückfragen & Kontakt:

E-Mail: presseabteilung@bmwa.gv.at

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Ingrid Nemec, Tel: (01) 71100-5108
Presseabteilung: Mag. Georg Pein, Tel: (01) 71100-5130

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA/01