Vienna BioCenter verliert einen seiner Gründungsväter und Leitfiguren

Wien (OTS) - Mit dem frühzeitigen Tod von Professor Helmut Ruis am 1. September 2001 verliert das Vienna BioCenter in der Dr. Bohr-Gasse eine große Persönlichkeit. Helmut Ruis, der in Wien promovierte und anschliessend in den USA sein Fachwissen vertiefte, war an der Entstehung und Planung des Vienna BioCenters von Anfang an beteiligt.

Er war eine der treibenden Kräfte für die Errichtung eines international äusserst erfolgreichen Zentrums der Biowissenschaften, das aus Universitätsinstituten und Industrieforschungstätten besteht. Nach der Fertigstellung des Universitätsgebäudes 1992, war er als Sprecher der Universitätsinstitute maßgeblich für das Zusammenwachsen und die Erweiterung des Zentrums verantwortlich. Gleichzeitig war er federführend bei der Planung und Umsetzung des neuen, in Österreich einzigartigen Studiums der Molekularen Biologie, das voriges Jahr erfolgreich gestartet wurde. Ohne seinen Weitblick, Einsatz und Mut zur Erneuerung wäre das heutige Vienna BioCenter in seiner jetzigen Form nicht vorstellbar.

Rückfragen & Kontakt:

Inst. f. Biochemie und Molekulare Zellbiologie,
Tel. 0664-8174962
Prof. Gustav Ammerer,
Tel. 01-4277-52816,
email: ga@abc.univie.ac.atBarbara Hamilton

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS