Investitionsprojekte in Ungarns Tourismus

Wien (OTS) - Projekt: Kurbad Karcag

Verwertung des 70 Grad C heißen Heilwassers mit ähnlicher Zusammensetzung wie Hajduszoboszlo, Krankenhaus in unmittelbarer Nachbarschaft der Liegenschaft.

Projektlage: 5 ha unbebautes städtisches Gebiet am Stadtrand von Karcag/Ostungarn, voll erschlossen, Parkanlage und Einkaufszentrum in der Umgebung.

Projektziel: Errichtung eines Heil-Bades mit sämtlichen therapeutischen Einrichtungen.

Eigentümer: Wasser- und Kanalisationswerke GmbH der Stadtverwaltung Karcag.

Volumen: ca. 4,65 Mio. DEM

Information: Wasser- und Kanalisationswerke GmbH, Dir. Mihaly Annus. H-5300 Karcag, Kisujszallasi út 24. Tel. 0036/59/400488, Fax 0036/59/313777

Projekt: Thermalbad Kerekdomb

Der Südosten Ungarns ist touristisches Entwicklungs- und Hoffnungsgebiet, vor allem im Bereich des Gesundheitstourismus aufgrund der vorhandenen Heilquellen. Der Ort liegt etwa 30 km von den Städten Csongrad bzw. Kecskemet entfernt.

Projektlage: Im Ort, Bahnhofsnähe.

Projektziel: Erweiterung des seit 35 Jahren bestehenden Thermalbad-Areals von 4 ha auf zunächst 9 ha, später evtl. 20 ha, Modernisierung und Erweiterung der Bade- und Therapieeinrichtungen, Unterkunftsmöglichkeiten, als Teil des regionalen Entwicklungskonzeptes. Geplante Gesamtkapazität 2.500 Personen.

Volumen: Ca. 9,28 Mio. DEM

Eigentümer: Istvan Szanto, Einzelunternehmer, seit 1994

Information: Istvan Szanto, H-6060 Tiszakecske, Kerekdomb 1. Tel./Fax 0036/76/441568, Mobil 0036/20/9441751

Für weitere Informationsmöglichkeiten wenden Sie sich bitte an das UngarischenTourismusamt in Wien, Herrn Direktor Dr. Janos Erdei.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
A-1010 Wien, Opernring 5
Tel. 01/585 20 12-13, Fax 01/585 20 12-15.
E.mail: ungarn@ungarn-tourismus.at,
Internet: www.hungarytourism.hu,
www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN/OTS