Eröffnung der Kunstmeile am 2. NÖ Kulturtag

Breites Programm rund um Inbetriebnahme des Karikaturmuseums

St.Pölten (NLK) - Höhepunkt des 2. NÖ Kulturtages am 15. September ist die Eröffnung der Kunstmeile Krems, und hier ragt die feierliche Inbetriebnahme des neuen Kremser Karikaturmuseums heraus. Die Kunstmeile Krems präsentiert sich auch außerhalb der Gebäude mit neuer Platzgestaltung, bietet vielfältige Kunsterlebnisse und hält auch kulinarische Genüsse bereit.

Um 10 Uhr geht es an allen wichtigen Punkten der Kremser Kunstmeile los: Die Kunsthalle Krems bietet ein Film-Non-Stop rund um die Ausstellung "Von Macke bis Picasso", eine Kreativwerkstatt für Kinder und einen Flohmarkt vor dem Haus. Der Karikaturist Manfred Deix steht anlässlich der Eröffnung des Karikaturmuseums gegenüber der Kunsthalle dem Publikum für Auskünfte zur Verfügung. Das Literaturhaus in der ehemaligen Eybl-Fabrik eröffnet seine neue Präsenzbibliothek und führt Lesungen niederösterreichischer Autoren durch. Einige Architekten des Orte Architekturnetzwerkes NÖ präsentieren sich von einer ungewohnten Seite als Köche. Die in Vorbereitung befindliche Artothek, ebenfalls in der Eybl-Fabrik untergebracht, gibt Einblicke in die Bestände der niederösterreichischen Landessammlung zeitgenössischer Kunst. Schließlich kann man in der Donau-Universität Krems eine Installation von Peter Kogler und einen Brunnen von Günter Wolfsberger besichtigen.

In der Kunsthalle Krems gibt es Führungen im Stundentakt, im Karikaturmuseum auch Gespräche mit dem Architekten Gustav Peichl, im Literaturhaus weitere Lesungen, im Salzstadl auf der Donaulände Texte zum Thema Salz und Uraufführungen des "Salzwalzers" von Edi Faytl und der "Salz-Sonate" von Hannes Teuschl, eine kunsthistorische Führung in der Minoritenkirche Stein und vieles andere mehr. Nähere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 02732/90 80 10-12 oder 17.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12174Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK