ÖBB fördern Lehrlingsausbildung

Zwanzig neue Lehrstellen in Kärnten, Oberösterreich und Wien im Berufsbild Speditionskaufmann/frau

Linz / Villach / Wien (OTS) Die ÖBB unterstützen den Arbeitsmarkt und investieren in die Ausbildung junger Menschen in Österreich mit der Schaffung von zwanzig neuen Lehrstellen für das Berufsbild Speditionskaufmann/frau. Seit 3. September 2001 läuft offiziell das Ausbildungsprogramm. Durch diesen Impuls für die Wirtschaft sind die bestens ausgebildeten Logistikexperten am Arbeitsmarkt "heiß" begehrt. Die ÖBB erweitern dieses Ausbildungsprogramm und setzen dadurch starke Impulse für die Logistik - Wirtschaft.****

Karriere mit Lehre
Der Güterverkehrsbereich der ÖBB, Rail Cargo Austria, entwickelte sich in den letzten Jahren vom einfachen Schienentransportunternehmen zum ganzheitlichen Logistikanbieter. Demzufolge startete bereits im Vorjahr das Projekt, Lehrlinge speziell für die Logistiksparte auszubilden. Bereits 20 Lehrlinge entsprechend dem Motto "Karriere mit Lehre" fanden bei den ÖBB einen Ausbildungsplatz. Auch heuer werden wieder 20 zusätzliche Lehrlinge für den Beruf Speditionskaufmann/frau aufgenommen, wobei jeweils fünf ihre Ausbildung in Kärnten und Oberösterreich, die restlichen zehn in Wien durchführen werden.

Beste Ausbildung durch Job-Rotation
Ziel ist die umfassende und praxisorientierte Ausbildung, wobei alle Lehrlinge im sogenannten "Job-Rotationsprinzip" alle Fachbereiche des ÖBB Güterverkehrs kennen lernen. Dabei lernen die künftigen Logistikexperten alle Leistungsfelder des Jobs wie Marketing, Kundenbetreuung, Controlling, Verkauf, sowie das Zoll- und Transportrecht praxisnah kennen.

Hohe Identifikation mit dem Unternehmen Bahn
Durch die Job-Rotation lernen alle Lehrlinge das gesamte Unternehmen im Logistikbereich kennen und können sofort als angehende Logistikexperten eingesetzt werden. Ziel dabei ist das "Wachsen mit dem Betrieb" und die Verfügbarkeit der jungen Fachkräfte für alle Logistiksparten der ÖBB. Spezifische Fachkräfte mit hohem Ausbildungsniveau, vor allem Speditionskaufleute sind am heimischen Arbeitsmarkt kaum zu finden. Die ÖBB eröffnen engagierten Jugendlichen eine aussichtsreiche Berufslaufbahn, sowie eine besondere fachliche Kompetenz. Zahlreiche Bewerber bestätigen die hohe Ausbildungsqualität und -kompetenz bei den ÖBB.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB Pressestelle
Tel: 93000 - 32233
Fax: 93000 - 25009
www.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/NBB