Scheele: Nicht nur Umwelt-Aquis erfüllen, sondern auch Finanzierungspläne erstellen

Wien (SK) "Aus der Sicht des Umweltausschusses des Europäischen Parlaments müssen die Erweiterungsländer nicht nur den aquis communautaire" erfüllen, müssen nicht nur Übergangsfristen im Bereich Umwelt geschaffen, sondern auch Finanzierungspläne präsentiert werden", erklärte die SPÖ-Abgeordnete im Europäischen Parlament Karin Scheele Dienstag vor Journalisten in Strassburg. "Es braucht mehr als guten Willen", stellte Scheele klar. ****

Unterstützung müsse das Ansinnen mancher NGOs in den Kandidatenländern finden, ihre gesamten "Landschafts- und Naturschutzgebiete" auch weiterhin geschützt zu wissen - und nicht nur einen Prozentsatz, der über das Programm "Natura 2000" erfasst würde, schloss Scheele. (Schluss) ah/mm

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK