Direktoren der KAV-Teilunternehmungen bestellt

Wien, (OTS) Mit der Umwandlung des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) in eine Unternehmung ab 1. Jänner 2002 wird ein weiterer Meilenstein im Prozess der Verwaltungsmodernisierung in Wien gesetzt. Jetzt wurden die Chefs der drei künftigen Teilunternehmungen bestellt.

Der KAV - 32.000 Mitarbeiter/innen, 30 Milliarden Schilling Budget - erhält mit der Umwandlung in eine Unternehmung gemäß der Wiener Stadtverfassung, so wie schon seit 1. Jänner 2000 "Wiener Wohnen", mehr administrative Bewegungsfreiheit, Selbstständigkeit und Eigenverantwortung. Er bleibt aber Teil des Magistrats der Stadt Wien; auch die Mitarbeiter/innen bleiben dienstrechtlich unverändert Mitarbeiter/innen der Stadt Wien.

Der KAV, an dessen Spitze weiterhin Generaldirektor Dkfm. Dr. Eugen Hauke steht, wird in drei Teilunternehmungen gegliedert:

o Wiener städtische Krankenanstalten und Pflegeheime
o Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien - Universitätskliniken
o Technische, wirtschaftliche und sonstige Serviceeinrichtungen.

Die Funktion der Direktoren dieser Teilunternehmungen wird zunächst interimistisch, auf maximal zwei Jahre, besetzt. Am Dienstag überreichte Magistratsdirektor Dr. Ernst Theimer in Anwesenheit von Gesundheitsstadträtin Dr. Elisabeth Pittermann-Höcker den drei Direktoren, die schon bisher (und weiterhin) in leitenden Funktionen im KAV tätig sind, ihre Bestellungsdekrete. Ihre Aufgabe umfasst auch die Vorarbeiten für die Schaffung der jeweiligen Teilunternehmung:

Prim. Dr. Ludwig Kaspar (Generaldirektor-Stellvertreter des KAV) übernimmt den Aufbau und die Leitung der Teilunternehmung "Wiener städtische Krankenanstalten und Pflegeheime", Univ.Prof. Dr. Reinhard Krepler (Ärztlicher Direktor des AKH) übernimmt die Teilunternehmung "Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien - Universitätskliniken" und Obersenatsrat Dipl.Ing. Josef Kastl (Leiter der Direktion Technik und Bauten in der Generaldirektion des KAV) wird Direktor der Teilunternehmung "Technische, wirtschaftliche und sonstige Serviceeinrichtungen".****
(Schluss) ger

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Andrea Rogy
Tel.: 53 114/81 231
Handy: 0664/516 44 73
e-mail: andrea.rogy@ggs.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK