Der Bildungsbonus - Die AK bietet jedem Mitglied 1000 Schilling für berufliche Weiterbildung

Linz (AKO) Vor wenigen Tagen haben alle oberösterreichischen AK-Mitglieder per Post ihren persönlichen AK-Bildungsbonus in der Höhe von 1000 Schilling erhalten, den sie nach dem erfolgreichen Besuch eines berufsbezogenen Sprach- oder EDV-Kurses bei der AK einlösen können. AK-Präsident Wipplinger präsentierte den Bildungsbonus heute in einer Pressekonferenz.

"Mit dem Bildungsbonus stellen wir unseren Mitgliedern in einem Jahr 15 bis 20 Millionen Schilling für ihre persönliche Weiterbildung zur Verfügung. Die Arbeiterkammer hat damit eine der größten Bildungsförderungsaktionen gestartet, die es in Oberösterreich bisher gegeben hat", sagte der AK-Präsident.

Bei von der AK ausgewählten Sprach- und EDV-Kursen, die vom Berufsförderungsinstitut OÖ und von den Volkshochschulen angeboten werden, bekommen AK-Mitglieder mit dem Bildungsbonus - bis zu einer Höchstgrenze von 1000 Schilling - 40 Prozent der Kurskosten rückerstattet.

Zusätzlich können sie - wie schon bisher - mit der AK-Leistungskarte zehn Prozent Kursermäßigung erhalten. Die Gesamtförderung durch die AK beträgt somit bis zu 50 Prozent der Kurskosten. Berufliche Weiterbildung wird so auch für Arbeitnehmergruppen leistbar, die bisher aufgrund der zu hohen Kosten davon ausgeschlossen waren. Denn allein im letzten Jahrzehnt ist Weiterbildung um nahezu 300 Prozent teurer geworden.

Gleichzeitig setzt die AK mit dem Bildungsbonus auch inhaltliche Schwerpunkte. In fast allen Branchen und Berufen gehört der Umgang mit neuen Informations- und Kommunikationstechnologien mittlerweile zu den Schlüsselqualifikationen. Durch das Zusammenwachsen Europas und die immer rascher voranschreitende Internationalisierung der Wirtschaft hängt beruflicher Erfolg auch immer mehr von entsprechenden Fremdsprachenkenntnissen ab.

"Wir haben uns daher entschlossen, mit dem Bildungsbonus im ersten Jahr ganz gezielt Kenntnisse über neue Informations- und Kommunikationstechnologien sowie Fremdsprachenkurse zu fördern. Ausländische AK-Mitglieder können den Bildungsbonus auch für Deutschkurse in Anspruch nehmen", sagt der AK-Präsident. Insgesamt stehen für Nutzer des Bildungsbonus fast 4000 Sprach- und EDV-Kursen im BFI, den Volkshochschulen der Arbeiterkammer und der Volkshochschule Linz zur Verfügung.

Der Bildungsbonus ist Teil des Projekts "AK-Plus", das zu Beginn des Jahres von allen neun Länderkammern gemeinsam gestartet wurde. Durch Umschichtungen und interne Einsparungen hat die AK Mittel frei gemacht, um rasch auf die sich ändernden Bedürfnisse der Mitglieder mit neuen Leistungen zu reagieren.

Rückfragen & Kontakt:

Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (0732) 6906-2182
presse@ak-ooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

Arbeiterkammer Oberösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO/AKO