"profil": Feitl wechelt zu Bombardier

Ex-Tyrolean-Chef wird Berater bei kanadischem Flugzeughersteller

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, setzt Fritz Feitl, einer der nicht zum Zug gekommenen Kandidaten für den Vorstandsvorsitz bei Austrian Airlines, seine berufliche Karriere beim kanadischen Flugzeughersteller Bombardier fort. Der ehemalige Alleinvorstand von Tyrolean Airways wird Berater von Bombardier-Vorstandschef Bob Brown und den Funktionstitel "Special Advisor Commercial Project" tragen. Feitl wird sich dabei in erster Linie um die Entwicklung des Business Jets "Global Express" kümmern.

Feitl tritt mit Monatsbeginn September seinen neuen Job an und wird ein Büro am Bombardier-Stammsitz in Toronto beziehen, die Hälfte seiner Arbeitszeit jedoch in Österreich verbringen.

Zu seiner Nicht-Berücksichtigung als AUA-Chef meint Feitl in "profil": "Mein Alter und Widerstände im Betriebsrat waren offensichtlich ein zu großes Hindernis für meine Bestellung zum AUA-Chef."

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel. (01) 534 70 DW 2501 und 2502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS