Joggen, aber richtig!

Wien (OTS) - Jeder weiß, Joggen macht fit, aber ob es gesund ist, bezweifeln so manche KritikerInnen. Skepsis ist aber nur dann angebracht, wenn die Grundregeln der Bewegung missachtet werden, wenn z. B. zu schnell, zu intensiv, zu lange und mit falscher Bewegungsausführung gelaufen wird.

In Wirklichkeit steckt viel mehr dahinter, als nur einen Schritt vor den anderen zu setzen, meinen die beiden Sportwissenschafter Kurt Höfinger und Michael Mayrhofer, und sehen im Laufen einen Weg, den eigenen Körper in einer natürlichen Bewegungsform zu spüren und, wenn notwendig, sowohl geistig als auch figurmäßig zu verändern.

Nicht mechanisches Joggen - also "Runterspulen" von vielen Laufkilometern - ist ihre Philosophie, sondern wohltuende, Entspannungsphasen, steht bei ihnen im Mittelpunkt.

Die Beweggründe vieler FreizeitsportlerInnen - ihre Zahl ist in letzter Zeit enorm gestiegen - sind sehr verschieden. Sie reichen vom Erhalt einer gestylten Figur über gewichtsreduzierendes und gesundheitsorientiertes Fettstoffwechseltraining bis hin zum kreativen Meditationslauf, um Kraft, Energien und Kreativität für den Alltag aufzubauen. Dies alles und noch mehr kann man mit "Joggen, aber richtig" erreichen. Wichtig dabei ist, dass man das Joggen nicht als Selbstzweck sieht, es tut, weil man glaubt, es machen zu müssen oder weil es andere tun, sondern deshalb, weil das Laufen einem eben gut tut.

Daher sollte man am Beginn nicht allzu schnell loslegen (die Ausfallsquote bei vielen FreizeitsportlerInnen ist deshalb sehr hoch), sondern Step by Step die Energien in jeder Bewegungsphase körperlich und geistig in sich aufnehmen, um den Fortschritt auch richtig genießen zu können.

Ab 3. September wird auf laufkalender.at - internetplattform für läuferInnen - jede Woche ein neuer Bericht, konzipiert von den beiden Sportwissenschaftern Höfinger und Mayrhofer, veröffentlicht und auch im kostenlosen Newsletter-Abo zugesendet. Diese Tipps und Tricks sollen einen Leitfaden zum Thema rund ums Joggen bilden, damit interessierten LäuferInnen die Anfangsfehler erspart bleiben.

LäuferInnen können sich unter www.laufkalender.at für den kostenlosen Newsletter registrieren. Die Lauf-Tipps werden dann bequem in die Mailbox zugeschickt.

Weiters bietet laufkalender.at Veranstaltern von Laufveranstaltungen einen neuen und umfassenden Service. laufkalender.at präsentiert die Veranstaltungen mit allen Details im Internet und ermöglicht Online-Anmeldung und Online-Bezahlung des Startgeldes. Dadurch können nun auch alle Veranstalter die Vorteile des Internets einfach und kostenlos nutzen. Der Eintrag von Veranstaltungen in laufkalender.at ist für Veranstalter kostenlos.

Weitere Informationen:

laufkalender.at
http://www.laufkalender.at

Die Jogging-Akademie

http://www.laufkalender.at/home/detail.asp?id=186

Laufseminar in Wien am 7. Oktober 2001
http://www.laufkalender.at/home/indexl.asp?id=841

Laufseminar in Salzburg am 13. Oktober 2001

http://www.laufkalender.at/home/indexl.asp?id=842

Achtung! Unter den TeilnehmerInnen eines Laufseminares wird jeweils ein Platz verlost (Wert: 2.800,- ATS)!

Rückfragen & Kontakt:

laufkalender.at
Manfred Litzlbauer,
Nordpolstraße 1/27, 1020 Wien,
Tel:0699 / 11034126,
Email: manfred.litzlbauer@laufkalender.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TIS/OTS