Swoboda: Ablehnung des Kommissionsvorschlags zur Abschaffung der Transitobergrenze wird schwierig

Konservative und Liberale für Position der Kommission

Wien (SK) "Es wird schwierig, nächste Woche eine Mehrheit für meinen Ökopunkte-Bericht im Europäischen Parlament zu erreichen. Ich lehne in dem Bericht den Kommissions-Vorschlag, die quantitative Obergrenze bei Lkw-Durchfahrten durch Österreich aufzuheben, rundweg ab", erklärte der Leiter der SPÖ-Delegation und Ökopunkte-Berichterstatter des Europäischen Parlaments Hannes Swoboda Freitag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. Bereits bei der Abstimmung im Verkehrsausschuss sei nur die knappest mögliche Mehrheit "für die Ablehnung des Vorhabens der Kommission" zu finden gewesen, so Swoboda. ****

Er rechne mit dem "überwiegenden Teil der Stimmen der sozialdemokratischen Fraktion für meinen Antrag, aber leider finden sich im konservativen und liberalen Lager viele Stimmen für die Position der EU-Kommission", schloss Swoboda. (Schluss) ml/cb

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK