Außerordentliche Hauptversammlung der LIBRO AG am 20. September 2001

Wien (OTS) - Die LIBRO AG wird am 20. September 2001 eine außerordentliche Hauptversammlung abhalten, in welcher eine vereinfachte Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellschaft durch Einziehung von 49.000 Stück Aktien des Aktionärs Dr. Gottwald Kranebitter, die dieser der Gesellschaft unentgeltlich zur Verfügung stellt, von derzeit EUR 9.614.215,02 um EUR 49.962,51 auf EUR 9.564.252,51 zum Zweck der Herstellung eines ganzzahligen Herabsetzungs- und Zusammenlegungsverhältnisses sowie in der Folge eine weitere vereinfachte Kapitalherabsetzung des Grundkapitals der Gesellschaft von sodann EUR 9.564.252,51 um EUR 9.494.252,51 auf EUR 70.000,-, wobei die Kapitalherabsetzung durch Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis 134 Stück alte Aktien zu 1 Stück neuer Aktie erfolgt, beschlossen werden sollen. Hiedurch wird der auf jede Stückaktie entfallende anteilige Betrag des Grundkapitals auf EUR 1,-- verringert. Zweck der weiteren vereinfachten Kapitalherabsetzung ist der teilweise Ausgleich von Bilanzverlusten, die Förderung der Annahme des gerichtlichen Ausgleichs durch die Gläubiger der LIBRO AG sowie die Anpassung des Grundkapitals an den wirtschaftlichen Wert des Unternehmens, um die Voraussetzung zur Übernahme einer Kapitalerhöhung, die gesondert zu beschließen ist, durch einen Financier, der das Ausgleichserfordernis von mehr als ATS 1,6 Mrd finanzieren soll, zu ermöglichen und um die Konkursgefahr abzuwenden.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Werner Steinbauer,
LIBRO AG,
Tel: 02236/8099-220

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS