Pilz: Ambulanzgebühr in der Intensivstation

Wiener Grüne zum heutigen Einhebungsstopp durch den Hauptverband

Wien (Grüne) - "Wir hoffen auf ein baldiges Begräbnis erster Klasse", kommentiert die Gesundheitssprecherin der Wiener Grünen, Sigrid Pilz, das vorläufige Aus der Ambulanzgebühren. Die Grünen sehen sich in ihrer Ablehnung dieser sowohl ökonomisch als auch gesundheitspolitisch nachteiligen Gebühr bestätigt. Pilz: "Die Wegelagerei durch die blau-schwarze Regierung auf Kosten hilfesuchender Menschen ist damit hoffentlich endgültig gestoppt." Nach Ansicht der Grünen würde eine etwaige Reanimation der Ambulanzgebühr die Gesundheit der Bevölkerung ernsthaft gefährden.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 4000 - 81814
http://wien.gruene.atPressereferat der Grünen im Wiener Rathaus

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR/GKR