"Augen auf!": Sicher auf dem Schulweg

Präsentation einer Aktion des Wiener Stadtschulrates und der Wiener Polizei

Wien, (OTS) "16.400 Taferlklassler machen sich ab Montag erstmals auf ihren Weg zur Schule. So groß die Freude, endlich in die Schule zu kommen, sein mag, es drohen auch Gefahren - vor allem im Straßenverkehr. Mein Bitte an alle Eltern: Helfen sie Ihren Kindern, in dem Sie sie anfangs zur Schule begleiten. Und sorgen Sie dafür, dass genug Zeit für den Schulweg bleibt. Denn Zeitnot birgt Unfallrisiko und Stress kann töten", stellte Wiens Amtsführende Stadtschulratspräsidentin Dr. Susanne Brandsteidl im Rahmen einer Pressekonferenz am Donnerstag mit Wiens Polizeipräsidenten Dr. Peter Stiedl und Generalinspektor Franz Schnabl fest.

Polizeipräsident Stiedl, der die unter dem Motto des Polizeimaskottchens "Kasimir" stehende Sicherheitskampagne präsentierte, verwies auf "die gute Nachricht, dass weder im vergangenen noch im heurigen Jahr Schüler auf dem Weg zur Schule im Straßenverkehr getötet wurden." Dennoch, so Stiedl, ändere dies nichts an der Brisanz des Themas und daran, dass ein wichtiger Weg zu erhöhter Verkehrssicherheit Information und Aufklärung sei: "Gerade deswegen ist uns diese Aktion zu Schulbeginn so wichtig: Hier leistet die Polizei einen entscheidenden Beitrag zur Prävention und zur Minimierung von Unfallrisiken."

"Diese Aktion, bei der Kapperln, Kleber und Plakate verteilt werden, ist nur eine von vielen, bei denen die Polizei mit dem Stadtschulrat zusammenarbeitet. So besuchen unsere Kontaktpolizisten über das ganze Jahr Schulen, um Jugendliche über Sicherheitsrisken verschiedenster Art zu informieren", begrüßte Generalinspektor Schnabl die Aktion. Er betonte, dass dies auch ein Beitrag dafür sei, jungen Menschen frühzeitig die "Freund-und-Helfer"-Funktion der Polizei näher zu bringen. Brandsteidl, Stiedl und Schnabl betonten unisono, dass die schon jetzt hervorragende Kooperation zwischen Polizei und Schulbehörde in Zukunft weiter verstärkt werden soll. (Schluss) ssr

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Medien- und Pressereferat des Stadtschulrates
Matias Meißner
Tel.: 525 25/77014
e-Mail: matias.meissner@ssr-wien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK