UTA-Gruppe setzt Wachstum fort und steigert den Halbjahresumsatz um 58,6 Prozent auf über 1,5 Mrd. Schilling - BILD (web)

Start der Internet-Breitbandoffensive und eigener Vertriebsakademie im zweiten Halbjahr

Wien (OTS) - Gegen den Trend am Telekommarkt setzte die UTA-Gruppe (UTA Telekom AG und ihre 100%-Tochter Netway Communications AG) im ersten Halbjahr 2001 ihr dynamisches Wachstum fort und steigerte den Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 58,6 Prozent auf über 1,5 Mrd. Schilling (111,7 Mio. Euro). Durch gezielte Fokussierung auf einzelne Kundensegmente soll dieser Kurs auch in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres beibehalten werden. So setzt Österreichs Unternehmensgruppe für Kommunikation und e-Business auf maßgeschneiderte Services für den KMU-Bereich und wird sich im Großkundenbereich vermehrt auf das beratungsintensive Lösungsgeschäft konzentrieren. Mit attraktiven Access-Services und dem eigenen Breitbandchannel "broadband-paradise" startet die Gruppe im Herbst weiters eine Internetoffensive im Privatkundenbereich.

"Die ersten sechs Monate dieses Jahres waren von anhaltendem Preisdruck und heftiger Konkurrenz geprägt. Umso mehr sind wir auf die Leistung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stolz, die es ermöglichten, dass wir im ersten Halbjahr unsere Ziele planmäßig erreichen konnten", sagten die beiden Vorstände der UTA Telekom AG, Romed Karre und Johannes Schwertner, anläßlich der Halbjahrespressekonferenz der UTA-Gruppe.

Insgesamt erwirtschaftete die UTA-Gruppe im ersten Halbjahr 2001 einen Umsatz von 1,5 Mrd. Schilling (111,7 Mio. Euro), was einem Umsatzwachstum von 58,6 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (rd. 970 Mio. Schilling = 70,4 Mio. Euro ohne netway) entspricht. 55 Prozent davon entfielen auf den Telefonie-Bereich, 26 Prozent auf Daten- und 19 Prozent auf eBusiness- und Internetservices. In derselben Periode wuchs die Zahl der Telefoniekunden um ein Drittel auf rund 360.000, jene der Internet-Kunden um mehr als 20 Prozent auf rund 305.000 an.

Optimierungsmaßnahmen für künftige Wettbewerbsvorteile

Laut Johannes Schwertner wirken sich jedoch der teilweise dramatische Preisverfall und die konjunkturell bedingt nachlassende Investitionsbereitschaft insbesondere auf die Geschäftsbereiche Business Customers und Service Provider aus. "Zudem sehen wir uns mit einer gedämpften Nachfrage im eBusiness-Bereich konfrontiert. Aus diesen Gründen werden wir bis Jahresende zusätzliche Anstrengungen unternehmen, um unsere ambitionierten Ziele auch in diesem Jahr zu erreichen", so Karre ergänzend.

Neben Kosteneinsparungen, die mit internen Optimierungsprogrammen bereits eingeleitet wurden, wird die UTA-Gruppe zusätzliche Maßnahmen ergreifen. So wird die Kostensituation von netway analysiert und insbesondere auf Synergiepotentiale zwischen UTA und netway hin überprüft", erläuterte Schwertner.

Darüber hinaus wird UTA durch gezielte Fokussierung auf einzelne Kundensegmente auch in der strategischen Ausrichtung neue Akzente setzen. Dazu zählt die Forcierung des Lösungsgeschäfts im Großkundenbereich, die Positio-nierung als DER Komplettanbieter von Telekom-Services im KMU-Bereich sowie eine Marketingoffensive im Breitband-Internetbereich für Privatkunden. Des weiteren fordert UTA im Zuge der anstehenden Kartellgesetzrechtsnovelle die Errichtung einer proaktiven und schlagkräftigen Wettbewerbsbehörde, um einen fairen Wettbewerb im liberalisierten Telekommarkt zu gewährleisten.

Verstärkte Lösungs- und Beratungsorientierung im Großkundengeschäft

UTA wird in Zukunft stärker als bisher als Berater der Kunden fungieren und Kommunikationslösungen forcieren, die auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind.

Als ersten Schritt in diese Richtung hat UTA im August eine eigene Vertriebsakademie für die Gruppe ins Leben gerufen. Mit dieser Aus-und Fortbildungsinitiative soll nicht nur ein einheitlicher Standard in der Grundausbildung, sondern vor allem die kontinuierliche Weiterbildung des eigenen Außendienstes gewährleistet werden. Mittels Assessments und Zertifizierungen werden nicht nur höchste Standards garantiert, sondern auch die Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesichert.

Die UTA Vertriebsakademie als besondere Qualifzierungsmaßnahme stellt sicher, dass der Vertrieb von UTA und netway als kompetenter Partner und Berater des Kunden auftreten kann, die technische Expertise und Spezialwissen so nahe wie möglich beim Kunden verfügbar ist und der Kunde sich auf den Nutzen "seiner" Lösung konzentrieren kann.

Die eBusiness Tochter netway liefert Lösungen für Unternehmen jeder Größenordnung. Als IT-Dienstleister und "Enabler" bietet netway alle Services aus einer Hand: vom Online-Auftritt inklusive Bewerbung über Shopping-Lösung bis hin zu umfassenden IT- und Internet-Dienstleistungen. "Wir bei netway haben es uns zur Aufgabe gemacht, diese Komplexität für Unternehmen einfach, angreifbar und nutzbar zu machen: eben eBu-siness einfach", so Thomas Kasa, CEO der Netway Communications AG.

UTA-Gruppe als Komplettanbieter und Spezialist für den KMU-Bereich

Für den KMU-Bereich wartet die UTA-Gruppe im zweiten Halbjahr mit maßgeschneiderten Services auf. Aufgrund der großen Zahl von KMU's sowie ihrer mitunter geringen Betriebsgröße wurden diese unseres Erachtens bislang unzureichend betreut. Durch eine integrierte, modular aufgebaute Angebotspalette und eine entsprechende Ausrichtung des Vertriebs beabsichtigt die UTA-Gruppe zum führenden Partner für KMU's in Österreich werden.

Unter anderem werden folgende, auf die speziellen Bedürfnisse der KMU's maßgeschneiderte Services angeboten:

  • Hochwertige und preiswerte Telekom-Services durch Entbündelung (UTA Direkt)
  • Schneller und sicherer Internetzugang durch UTA-DSL
  • Modular aufgebaute Websites und Online-Marketing von netway
  • Domain Service, Hosting und ASP-Lösungen von netway
  • Bedarfsgerechte eCommerce-Lösungen von netway

Neben den UTA-eigenen Vertriebsaktivitäten konnte best connect, der Einkaufspool der Wirtschaftskammern in vier österreichischen Bundesländern als Partner gewonnen werden. Damit ist UTA exklusiver Partner für Festnetz-telefonie und Internetservices für die heute schon mehr als 7.800 KMU s im Telekompool von best connect.

Breitbandoffensive im Privatkundensegment

Anläßlich der Eröffnung der IF@BO fällt der Startschuß für die Breitbandoffensive der UTA-Gruppe. "Schnelles, breitbandiges Internet ist eine der Voraussetzungen für die Nutzung von Multimedia-Inhalten und damit die Weiterentwicklung des Internet - UTA liefert die attraktiven Access-Varianten wie UTA Flat & Fast mit Self Installer, netway einen Breitband-Channel mit dem Titel "broadband-paradise". "Einmal mehr ein toller Synergieeffekt der UTA-Gruppe: Wir schaffen gemeinsam die erste richtige Breitbandoffensive für Österreich", erklärte dazu Thomas Kasa.

Broadband-paradise wird am 11. September zum Start der Ifabo gelauncht. Ein COMmunity-Bereich, LINKtipps zum Thema Breitband, die VIDEOzone (Kino-Trailer, Musik, Theater) sowie LIVEevents sorgen für Information, Fun und Unterhaltung. Ab November wird zusätzlich die Avatarin Mara alle Besucher durch das Breitband-Paradies führen und ihnen interaktiv mit Rat und Tat zur Seite stehen.

"Nicht Genügend" für Entwurf zur Kartellgesetzrechtsnovelle

Im Hinblick auf die bevorstehende Kartellgesetznovelle, die im Herbst im Nationalrat behandelt werden wird, fordert UTA vom Gesetzgeber die Errichtung einer proaktiven und schlagkräftigen Wettbewerbsbehörde. "Derzeit fehlt es uns an effektiven und effizienten rechtlichen Instrumenten, um den Marktbeherrscher daran zu hindern, nicht genehmigte Tarife wie zum Beispiel den Wintertarif einzuführen", kritisierte Schwertner.

UTA Telekom AG ist Österreichs Unternehmensgruppe für Kommunikation und eBusiness. Mit den operativen Gesellschaften UTA und netway deckt die Gruppe die Bereiche Telefonie, Internet, Datenservices und eBusiness ab und steht für die neue Qualität der Kommunikation.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

UTA Corporate Communications
Martin Halama
Tel.: (01) 9009-3030 bzw.
eMail: martin.halama@uta.at;
Netway Communications AG
Mag. Dr. Christine Wahlmüller
Tel.: (01)/995 99-4603 bzw.
eMail: christine.wahlmueller@netway.ag

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI/OTS