Edlinger kritisiert "Durchhalteparolen" des Finanzministers für sozialpolitisch brutale Budgetpolitik

Wien (SK) In den Aussagen des Finanzministers (etwa "Optimismus ist Pflicht", heute in den "Salzburger Nachrichten") sieht SPÖ-Budgetsprecher Rudolf Edlinger "nichts anderes als Durchhalteparolen für eine sozialpolitisch brutale Budgetpolitik". Es sei hoch an der Zeit, dass der Finanzminister auf den Boden der Realität zurückkomme, sagte Edlinger. ****

Die Praxis der Grasser'schen Budgetpolitik zeitige extrem negative Auswirkungen auf Wachstum und Beschäftigung, so Edlinger am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Er fügte hinzu: "Grassers Optimismus verspricht Schlimmes für kleine und mittlere Einkommen. Schon bisher wurden beinahe ausschließlich die sozial Schwächeren belastet, und Grasser hat offenbar vor, diesen Kurs fortzusetzen." (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK