Muliar und Blecha: Stimmzettel und Kandidatenliste allen Gebührenzahlern zusenden - BILD (web)

ORF-Publikumswahl soll so einfach wie möglich sein

Wien (OTS) - "Die ORF-Publikumsratsräte zu wählen ist für ältere Menschen sehr schwer", kritisierten der Kandidat des Pensionistenverbandes Österreichs für den Publikumsrat, Fritz Muliar und PVÖ-Präsident Karl Blecha in einer gemeinsamen Stellungnahme.

Die "Wahl-Barrieren" im Detail:
* Der Stimmzettel muss von Post oder Trafik geholt werden.

* Die Teilnehmernummer muss gesucht bzw. herausgefunden werden.

* Das Stimmzettelformular muss vom Gebührenzahler ausgefüllt werden, obwohl die GIS (Gebühren Info Service GmbH) über sämtliche Daten verfügt - es werden ja auch die Rechnungen bzw. Zahlscheine für die Rundfunkgebühr komplett ausgefüllt.

* Der Stimmzettel darf nur per Fax an den ORF gesendet werden, aber kaum einer der älteren SeherInnen und HörerInnen besitzt einen Faxapparat.

* So bleibt nur der Weg zum Post- oder Gemeindeamt, welches verpflichtet ist, den Stimmzettel kostenlos an den ORF zu faxen. Das Wahlgeheimnis ist dabei nicht gewahrt und viele Menschen scheuen daher diesen Weg.

"Die GIS soll daher jeder/m Rundfunkteilnehmer/in einen Stimmzettel zur ORF-Publikumswahl und die Liste der wählbaren KandidatInnen übersenden", forderten nun Muliar und Blecha. "So kann gewährleistet werden, dass es zu keinem ungültigen Stimmzettel kommt. Die GIS kann diese Stimmzettelformulare bereits mit den der GIS bekannten Daten wie z.B. der Rundfunkteilnehmer-Nummer und dem Namen automatisiert ausfüllen und somit die Wahl erheblich erleichtern", sagte PVÖ-Präsident Blecha. Als weitere Vorteile nannte Blecha "die Korrektheit der Daten, die nicht mehr überprüft werden müssen" und "die Einsparungen beim administrativen Aufwand der GIS bzw. Wahlkommission".

Als wichtigste Aufgabe definierte der bekannte Volks- und Kammerschauspieler Prof. Fritz Muliar, "dass der ORF Rot-Weiss-Rot bleibt und nicht alle schwarz sehen und sich blau ärgern müssen", so Muliar in launigen Worten.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service) Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Andy Wohlmuth
Pensionistenverband Österreichs
Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 01 313 72 30

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS