Umweltstadträtin Kossina: Grillen, und das richtig

Folder und Grilltassen werden am Wochenende verteilt

Wien, (OTS). Mit der Aktion "Richtiges grillen" wollen Umweltstadträtin Isabella Kossina und Gesundheitsstadträtin Elisabeth Pittermann zu besserem und gesünderem Grillverhalten motivieren.

Umweltstadträtin Kossina: "Um das Grillen in entspannter Atmosphäre genießen zu können, sollte dies aber auch in Hinblick auf Gesundheit und Umwelt gut überdacht werden. Denn wer weiß schon, dass Verbranntes Essen Krebs erzeugen kann oder dass Fett, das in die Glut tropft, unangenehmen Rauch verursacht und die Umwelt darunter leidet."

Auf allen Grillplätzen der Stadt Wien, werden daher am kommenden Wochenende (bei Schlechtwetter, eine Woche später) dreisprachige Info-Folder verteilt, die Tipps und Tricks für richtiges Grillen verraten. Gleichzeitig werden Grillschalen gratis zur Verfügung gestellt, um gesundes und umweltfreundliches Grillen auch gleich ausprobieren zu können.

Gesundheitsstadträtin Elisabeth Pittermann: "Das Grillen im Freien ist besonders im Sommer ein Genuss. Dabei ist es wichtig, auf die eigene Gesundheit zu achten und andere Menschen durch das Grillen im öffentlichen Raum nicht zu beeinträchtigen."

Fünf Tipps für richtiges Grillen:

o Keine Feuerstelle am Boden
o Grillplatte verwenden
o Kein verkohltes Fleisch essen
o Kein Feuer unter Bäumen
o Glut und Asche in Behälter geben

Seit 15 Jahren gibt es öffentliche Grillplätze in Wien (siehe auch unter www.wien.gv.at/wasserbau/dongril.htm ), die zum geselligen Zubereiten von Speisen im Grünen einladen. Seither werden diese Grillplätze von der Stadt Wien nicht nur betreut, es wird auch gegen Anmeldung Holz kostenlos beigestellt. Nicht zuletzt, wird organisatorische Hilfe bei Festen angeboten.

Diese Einrichtungen werden von der Bevölkerung begeistert angenommen - von Kindergartengruppen, Maturanten, Betriebsangehörigen, Pensionisten Clubs, etc. ebenso,
wie von Bevölkerungsgruppen, die aus ihrer Heimat gewohnt sind, den Sommer im Freien zu verbringen und dort auch zu kochen.

Grillen ist Freizeit und Freizeit soll so angenehm wie möglich sein. Das gilt auch für die Gestaltung der Wiener Grillplätze, die meist am Waldrand, an den Ufern von Gewässern und an Plätzen mit schöner Aussicht liegen. (Schluss) bfm

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Birgit Flenreiss-Mäder
Tel.: 4000/81 353, Handy: 0664/32 69 753
e-mail: fle@ggu.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK