Master-Programm für PR an der Donau-Universität

Dr. Maria Schaumayer übernahm Patenschaft

St.Pölten (NLK) - Am Internationalen Journalismus Zentrum an der Donau-Universität Krems wurde dieser Tage ein dreisemestriges Master-Programm für PR und integrierte Kommunikation gestartet. Die Patenschaft für dieses Master-Programm, für das hochkarätige Vortragende gewonnen werden konnten, hat die ehemalige Präsidentin der Österreichischen Nationalbank, Dr. Maria Schaumayer, übernommen. Damit verpflichtet das Internationale Journalismus Zentrum diese Ausbildung dem "beeindruckenden Stil einer souveränen Führungskraft, Verhandlerin und Kommunikatorin", betont dazu die Leiterin, Mag. Barbara Peutz. Für Schaumayer wird mit diesem Lehrgang "eine Bedarfslücke geschlossen".

Der berufsbegleitende Lehrgang startete mit Beginn dieser Woche, zehn Studierende aus Österreich und Deutschland nehmen daran teil. Sie kommen aus der PR, der Werbung, dem Journalismus, der Unternehmenskommunikation, der politischen Beratung und dem Non-Profit-Bereich. Die Teilnehmer schließen im Dezember 2002 mit dem Titel "Master of Advanced Studies - PR und integrierte Kommunikation" ab. Vorträge halten internationale Experten der Kommunikationsbranche, darunter der Trendforscher Prof. Horst Opaschowski aus Hamburg und Nokia-Kreativberater Esa Saarinen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12163Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK