Schneeberger: 10 Millionen für IT-Ausbildung von Junglehrern

Jobinitiative ermöglicht Zusatzausbildung von jobsuchenden Lehrern

St.Pölten (NÖI) - Auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landeshauptmann-Stellvertreterin Liese Prokop wurde ein Umschulungsprogramm für Junglehrer geschaffen. Sie können eine IT-Ausbildung an der Fachhochschule Wr. Neustadt absolvieren. Damit soll all jenen Bewerbern, die im kommenden Jahr nicht als Lehrer arbeiten können, eine Zusatzausbildung in der zukunftsträchtigen IT-Branche ermöglicht werden. Die Zahl der neu eintretenden Volksschüler in Niederösterreich ist um fast 10% geringer als im Vorjahr. Dieser Rückgang ist auf die geburtenschwachen Jahrgänge zurückzuführen. Deshalb wurde im Rahmen der Pröll-Prokop-Jobinititiative das IT-Projekt ins Leben gerufen. Verschiedenen Unkenrufen zum Trotz wird auch im kommenden Schuljahr trotz der sinkenden Schülerzahlen keine Schule gesperrt und kein Lehrer entlassen, stellt der Klubobmann und Bildungssprecher der VP NÖ Mag. Klaus Schneeberger fest.****

Schneeberger appelliert in diesem Zusammenhang an die Lehramtsberwerber, die Möglichkeit der Weiterbildung auch zu nutzen. Die Ausbildung steht kostenlos für 100 Bewerber in den Schuldienst aus Niederösterreich zur Verfügung und startet im September dieses Jahres. Bisher wurde das Angebot, diesen einjährigen Lehrgang zu besuchen erst von 53 Junglehrern angenommen. Das Land Niederösterreich investiert in dieses Ausbildungsprogramm insgesamt 10 Millionen Schilling, und möchte damit weitere Akzente in Richtung einer zukunftsorientierten Ausbildung setzen, so Schneeberger.

Neben dem IT-Programm für jobsuchende Junglehrer schaffen wir im Rahmen der Pröll-Prokop-Jobinitiative auch für die anderen sensiblen Gruppen am Arbeitsmarkt, wie beispielsweise Jugendliche, Langzeitarbeitslose und Behinderte die Voraussetzungen für einen Einstieg ins Berufsleben. Bisher wurden durch diese Initiative bereits über 5000 Arbeitsplätze geschaffen, betont Schneeberger.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI